Artikel


2009

2009

 



Übersicht


Typ : Jahr
Zeitraum : 2000er
 
 
 



Literaturpreis
Nobelpreis für Literatur    Herta Müller
Candide-Preis    Volker Braun
Candide-Preis    Olivia Rosenthal
Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung    Uwe Tellkamp
Erich-Fried-Preis    Esther Dischereit
Joseph-Breitbach-Preis    Ursula Krechel
Booker Prize    Wölfe (Hilary Mantel)
Deutscher Buchpreis    Du stirbst nicht (Kathrin Schmidt)
Georg-Büchner-Preis    Walter Kappacher
Cervantespreis    José Emilio Pacheco
Leonce-und-Lena-Preis    Ulrike Almut Sandig
Stadtschreiber von Bergen    Ulrich Peltzer
Prix Goncourt    Drei starke Frauen (Marie NDiaye)
Paul-Celan-Preis    Esther Kinsky
Premio Strega    Stabat Mater (Tiziano Scarpa)
Deutscher Krimi Preis    Mariaschwarz (Heinrich Steinfest) ( (3. T_ALL_PLATZ))
Deutscher Krimi Preis    Weißer Schatten (Deon Meyer) ( (3. T_ALL_PLATZ))
Pulitzerpreis    Mit Blick aufs Meer (Elizabeth Strout)
Thomas-Valentin-Literaturpreis der Stadt Lippstadt    Karl-Heinz Ott
Prémio Camões   
3sat-Preis (Literaturpreis)    Gregor Sander
Franz-Kafka-Literaturpreis    Peter Handke
WELT-Literaturpreis    Philip Roth
Kleist-Preis    Arnold Stadler
Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund    Margaret Atwood
Düsseldorfer Literaturpreis    Ursula Krechel
Preis der SWR-Bestenliste    Kathrin Schmidt
Carl-Amery-Literaturpreis    Juli Zeh
Heinrich-Böll-Preis    Uwe Timm
Europäischer Preis für Literatur    Kiki Dimoula
Man Booker International Prize    Alice Munro
Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung    Dea Loher
Carl-Zuckmayer-Medaille    Volker Schlöndorff
Ernst-Jandl-Preis    Ferdinand Schmatz
Spycher - Literaturpreis Leuk    Sibylle Lewitscharoff
Rheingau Literatur Preis    Christoph Peters
Thaddäus-Troll-Preis    Jose Francisco Agueera Oliver
Preis der LiteraTour Nord    Jenny Erpenbeck
Deutscher Kritikerpreis    Ursula Krechel
Anna Seghers-Preis    Daniela Dröscher
Anna Seghers-Preis    Guadalupe Nettel
Preis der Leipziger Buchmesse    Apostoloff (Sibylle Lewitscharoff)
Preis der Leipziger Buchmesse    Eike Schönfeld
Preis der Leipziger Buchmesse    Die Deutschen und ihre Mythen (Herfried Münkler)
Kranichsteiner Literaturpreis    Andreas Stichmann
Kranichsteiner Literaturpreis    Gerd-Peter Eigner
Prinz-von-Asturien-Preis    Ismail Kadare
Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg    Judith Hermann
Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg    Lena Gorelik
Hermann-Lenz-Preis    Friederike Mayröcker
Uwe-Johnson-Preis    Bestattung eines Hundes (Thomas Pletzinger)
Samuel-Bogumil-Linde-Preis    Adam Zagajewski
Samuel-Bogumil-Linde-Preis    Durs Grünbein
Mainzer Stadtschreiber    Monika Maron
Fontane-Preis der Stadt Berlin    Emine Sevgi Özdamar
Jean-Paul-Preis    Eckhard Henscheid
Gerty-Spies-Literaturpreis    Juli Zeh
Adelbert-von-Chamisso-Preis    Artur Becker
Adelbert-von-Chamisso-Preis    María Cecilia Barbetta
Adelbert-von-Chamisso-Preis    Tzveta Sofronieva
Niederrheinischer Literaturpreis der Stadt Krefeld    Markus Orths
Mörike-Preis der Stadt Fellbach    Ernst Augustin
Mörike-Preis der Stadt Fellbach    Sandra Hoffmann
Alfred-Döblin-Preis    Eugen Ruge
Arno-Reinfrank-Literaturpreis    Monika Rinck
August-Graf-von-Platen-Preis    Gerhard Falkner
August-Graf-von-Platen-Preis    Christiane Neudecker
Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau    Natascha Wodin
Ludwig-Börne-Preis    Frank Schirrmacher
Kurt-Tucholsky-Preis (Deutschland)    Volker Weidermann
Wolfgang-Hohlbein-Preis    Kryson (Bernd Rümmelein)
Lion-Feuchtwanger-Preis    Reinhard Jirgl
Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis    Gisela Kraft
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Thomas Mahler
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Daniel Kindslehner
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Christina Kettering
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Isabel Fargo Cole
aspekte-Literaturpreis    Grenzgang (Stephan Thome)

Filmpreis
Oscar    Slumdog Millionär (Danny Boyle)
Oscar    Nokan – Die Kunst des Ausklangs (Yōjirō Takita)
Oscar    Danny Boyle (Slumdog Millionär (Danny Boyle) )
Oscar    Kate Winslet (Der Vorleser (Stephen Daldry) )
Oscar    Sean Penn (Milk (Gus Van Sant) )
Filmfestspiele von Cannes    Das weiße Band (Michael Haneke)

Friedenspreis des Dt. Buchhandels    Claudio Magris

Märkisches Stipendium für Literatur    Finn-Ole Heinrich






- Literatur -

»2009« als Zeit


          
          
          

          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2009« als Zeit


Zahra's Paradise
Zahra's Paradise
(Khalil (Zeichner), Amir)
     
erzählerisch holpert es an einigen Stellen, dafür inhaltlich sehr bewegend





»2009« als Erscheinungsjahr


          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2009« als Erscheinungsjahr


Anvertrautes Leben
Anvertrautes Leben
(Péter Nádas)
     
anspruchsvoll
Eine verstörende, aber letztlich erfolgreiche Analyse

Der Beweis des Jahrhunderts
     
unterhaltend, melancholisch
Masha Gessen, bekannt unter anderem durch ihre Putin-Biographie, geht in „Der Beweis des Jahrhunderts“ dem Leben des Mathematikers Grigori Perelman nach, welcher 2002 eines der sogenannten „Millennium-Probleme“ löste, sich seitdem komplett aus der Öffentlichkeit zurückzog und sogar auf das Preisgeld von einer Million Dollar verzichtete. Da fragt man sich natürlich: Wer ist dieses Genie, das die Poincaré-Vermutung – eines der größten topologischen Rätsel aller Zeiten, an dem sich Generationen von Mathematikern die Zähen ausbissen – löste? Diese Frage versucht die Journalistin zu beantworten, ohne je mit Perelman gesprochen zu haben, indem sie Freunde, Kollegen, Lehrer interviewt und dieses Material im Kontext der sowjetischen Mathematik-Geschichte verortet. Damit erhält man a) eine interessante Meta-Geschichte über Mathematikerleben in der Sowjetunion (vor allem, was institutionelle Strukturen anbelangt), b) eine Rekonstruktion dessen, was man über Perelman weiß (im Sinne einer Quellensammlung) und c) eine kohärente Interpretation des 'Innenlebens'. Fazit: Die ersten beiden Punkte rechtfertigen das Buch durchaus, die Rekonstruktion des Innenlebens hingegen hätte meines Erachtens etwas offener gestaltet werden können, ohne sich dabei auf DIE EINE – zuweilen indiskrete – Version einzuschießen.

Die verlorene Wildnis
Die verlorene Wildnis
(Stephan Maninger)
     
unterhaltend, fesselnd



Durchschnittscharakteristik mit »2009« als Erscheinungsjahr (48 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  4.8
4
    Liebe
Humor
  3.9
2.9
    Erotik
Spannung
  2
4.5
    Unterhaltung
Transzendenz
  5.5
2
   







- Film -

»2009« als Erscheinungsjahr


          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2009« als Erscheinungsjahr


Solitary Man
Solitary Man
(Brian Koppelman, David Levien)
     
Paraderolle für Michael Douglas, auch die Nebenrollen allen voran Danny DeVito überzeugen.

Blood Creek
Blood Creek
(Joel Schumacher)
     
Gut besetzter Okkult-Horror-Trash um unsterbliche Nazi-Vampire, die an der amerikanischen Ostküste ihr Unwesen treiben. Recht flott inszeniert und genau so flott wieder vergessen.

Universal Soldier: Regeneration
     
Paramilitärische Einheiten nehmen die Atomkraftwerksruine von Tschernobyl ein und drohen mit der Sprengung des Reaktors, sollten nicht mehrere hundert politischen Gefangene freigelassen werden. Als besonderes Druckmittel halten sie dort die Kinder des Präsidenten als Geiseln. Die Universal Soldiers um Luc Deveraux sollen den Tag retten.
Nihilistische Action, zupackend inszeniert in trostloser Umgebung mit philosophischen Ansätzen. Das Regie-Debüt von John Hyams, Sohn von Hollywood-Routinier Peter Hyams, ist gar nicht schlecht.








- Hörbuch -

Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2009« als Erscheinungsjahr


Der Hobbit
Der Hobbit
(Angela Kuhn, Gert Heidenreich)
     
Große Vorlesekunst, so gut, dass man nach dem Ende gleich wieder von vorn anfangen könnte.

Die Känguru-Chroniken
Die Känguru-Chroniken
(Marc-Uwe Kling)
     
Mit der Känguruh- Trilogie hat der Poetry-Slammer Marc - Uwe Kling einen humoristischen Meilensein gesetzt. Der Kleinkünstler als Er selbst lernt ein sprechendes, kommunistisches Känguruh kennen, welches sich bei ihm einnistet. Fortan leben die beiden zusammen, was sich aufgrund des ausgeprägten Idealismus und Aktivismus des Känguruhs oft nicht als ganz einfach gestaltet. Intelligent,kritisch, gegenwartsbezogen und hochgradig suchtgefährdend

Tausend strahlende Sonnen
Tausend strahlende Sonnen
(Andrea Hörnke-Trieß)
     
stimmige Einheit von Stoff und Stimme





»2009« als Todesjahr (Auswahl)