Übersicht


Pseudonym : Ohlig, Christian
Beruf : Schriftsteller

Kurzbeschreibung


Hans Werner Kettenbach ist ein Schriftsteller. Er wurde 1928 in Bendorf geboren.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- aufgewachsen in Köln
- Abitur
- Studium der Zeitungs- und Theaterwissenschaften
- 1953 Tod seines Vaters, Abbruch des Studiums
- Weiterführung der Anzeigenagentur des Vaters
- 1954-1958 Lektor für und Fernsehspiele beim Westdeutschen Rundfunk
- 1956 Volontariat bei der Nachrichtenredaktion des Kölner Stadt-Anzeigers
- 1958 Studium mit den Schwerpunkten osteuropäische Geschichte und Philosophie
- 1965 Promotion über Lenins Imperialismustheorie an der Universität in Köln
- ab 1964 Redakteur für den "Kölner Stadt-Anzeiger"
- 1966 Chefreporter
- ab 1968 Korrespondent und Leiter des Bonner Büros dieser Zeitung
- 1974 Vorsitzender der Bundespressekonferenz in Bonn
- 1978 Korrespondent in New York
- 1988-1992 stellvertretender Chefredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers
- Mitglied des PEN-Zentrums

Bibliografie


JahrTitelGenre   
1981 Hinter dem Horizont Roman
1984 Minnie Roman
1986 Sterbetage Roman
1987 Schmatz Roman
1994 Davids Rache Roman
2002 Die Konkurrentin Roman
2004 Kleinstadtaffäre Roman
2006 Zu Gast bei Dr. Buzzard Roman
2009 Das starke Geschlecht Roman
2010 Tante Joice und die Lust am Leben Erzählsammlung


Links


Hans Werner Kettenbach im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Deutschland« als Geburtsland haben auch