Zufallsartikel


Zuletzt eingestellte Werke


Die Scherben der Wahrheit Das falsche Gesicht Meine scheißkranke Familie Fünf schräge Vögel Leona - Der Zweck heiligt die Mittel Das Sparschwein Heute Akte D - Die Wahrheit über Deutschland Angriff der Gartenzwerge

Zuletzt eingestelle Autoren auf Kritikatur


Can Dündar
Can Dündar
(* 1961)
  
1 Werk

Philipp Löhle
(* 1978)
  
1 Werk

Karl Schönherr
Karl Schönherr
(1867 - 1943)
  
1 Werk

Dan Marshall
Dan Marshall
  
1 Werk

Heidi Julavits
Heidi Julavits
(* 1968)
  
1 Werk



Ticker


Tut was!
Tut was!
(Can Dündar)
     
Eine deprimierende Faktenlage und -analyse. Pflichtlektüre für jeden Staatsbürger

Feuer und Zorn
Feuer und Zorn
(Michael Wolff)
     
Was die Medien schon vor Trumps Amtsantritt weltweit kolportiert hatten, wird hier vertieft und mit erschreckenden Details dem Leser vor Augen geführt. Ein Sachbuch, an dessen deutscher Fassung sieben Übersetzer mitgewirkt haben. Mit Literatur hat der Text wohl weniger zu tun, ist aber gut lesbar. Der Drahtzieher Bannon nimmt übermäßig Platz ein und lässt Trump geradezu als Marionette erscheinen.

Die Kinder von Wien
Die Kinder von Wien
(Robert Neumann)
Anspruch
Wissen
  7
4
      Liebe
Humor
  3
2
      Erotik
Spannung
  2
8
      Unterhaltung
Transzendenz
  7
3
     
Die Kinder von Wien
Die Kinder von Wien
(Robert Neumann)
     
anspruchsvoll, originell, nachhaltig, spannend, ergreifend, erschütternd
Ein eindrückliches und gleichzeitig erschütterndes Werk, das sprachlos macht...

Mysterium
Mysterium
(Federico Axat)
     
Angenehm unblutiger Psychothriller, dem es gelingt, den Leser über mehrere hundert Seiten im Unklaren zu lassen, was überhaupt geschieht.

Der Nebelmann
Der Nebelmann
(Donato Carrisi)
     
Die im Krimigenre geübte Kunst, den jeweiligen Tätern ausgeklügeltste Mord- und Rachepläne schmieden zu lassen, wird in diesem Roman, im oberen Niveau entsprochen; leider wirkt das Geschehen dadurch unglaubhaft.

Die Tyrannei des Schmetterlings
Grosses Thema, bescheidene Umsetzung
Selten habe ich mich durch einem Roman so hindurchgequält, dabei hatte ich die höchsten Erwartungen, als ich von dem neuen Schätzing hörte. Worum es geht in diesem Schinken, ist sicher hochaktuell (Stichwort: „Künstliche Intelligenz“); insofern hat der Autor wieder genau zum richtigen Zeitpunkt den Nerv der Zeit getroffen. Was er daraus gemacht hat, steht auf einem anderen Blatt. Auf Einzelheiten der Handlung einzugehen, erübrigt sich, die...Weiterlesen


Der stille Amerikaner
Der stille Amerikaner
(Graham Greene)
Anspruch
Wissen
  6
6
      Liebe
Humor
  8
1
      Erotik
Spannung
  3
8
      Unterhaltung
Transzendenz
  10
2
     
Der Meister des Jüngsten Tages
Anspruch
Wissen
  7
3
      Liebe
Humor
  3
1
      Erotik
Spannung
  1
6
      Unterhaltung
Transzendenz
  8
7
     
Der Meister des Jüngsten Tages
Der Meister des Jüngsten Tages
(Leo Perutz)
     
originell, unterhaltend, spannend
Obwohl es sein bekanntestes Werk ist, würde ich es jetzt nicht als sein bestes bezeichnen. Lesenswert ist es aber allemal...

Der stille Amerikaner
Der stille Amerikaner
(Graham Greene)
     
nachhaltig, unterhaltend, spannend, fesselnd, ergreifend
Ein Meisterwerk!

Sein Bruder
Sein Bruder
(Philippe Besson)
     
ergreifend

Medea
Medea
(Christa Wolf)
     
nachhaltig, fesselnd, originell, ergreifend

Die Eismacher
Die Eismacher
(Ernest van der Kwast)
     
anspruchsvoll, originell, nachhaltig, bereichernd, unterhaltend, spannend

Mama Tandoori
Mama Tandoori
(Ernest van der Kwast)
Im Roman wird die autobiografische Geschichte des Schriftstellers niedergeschrieben. Eine außergewöhnliche Familie, seine Mutter Tandoori ist eine Inderin, sein Vater ein Niederländer, er selber ist der dritte Sohn der Familie.
Der Schriftsteller erzählt von Wohnungsumzügen, vom Leben der Großfamilie
geprägt durch Schicksalsschläge und die schwere Kindheit der Mutter in Ihrer Heimat.


Mama Tandoori
Mama Tandoori
(Ernest van der Kwast)
     
originell, nachhaltig, eröffnend, unterhaltend, fesselnd, erheiternd

Bergfahrt
Bergfahrt
(Ludwig Hohl)
     
Mir erschließt sich nicht, warum es dieser Text in die Bibliothek Suhrkamp geschafft hat. Selbst wenn man aus der Bergsteigerbeschreibung etwas Existentielles herauszulesen vermag, bleibt der Text am Ende vor allem Eines, die kleinliche und für mich in ihrer Beschreibung noch nicht einmal immer nachvollziehbare Schilderung, wie zwei Männer einen Berg besteigen. Das ist wenig literarisch und dröge, selbst als Fan der Alpenwelt.

Der Geschichtenverkäufer
Der Geschichtenverkäufer
(Jostein Gaarder)
Anspruch
Wissen
  7
8
      Liebe
Humor
  9
4
      Erotik
Spannung
  9
10
      Unterhaltung
Transzendenz
  10
6
     
Der Geschichtenverkäufer
Der Geschichtenverkäufer
(Jostein Gaarder)
     
nachhaltig, unterhaltend, fesselnd

Komödie in Moll
Komödie in Moll
(Hans Keilson)
Vom Helfer zum Gejagten
Die 1947 erstmals erschienene Erzählung spielt in den letzten Jahren des 2. Weltkrieges in Holland. Die Eheleute Wim und Marie haben sich dem Widerstand gegen die deutsche Besatzung angeschlossen und einen jüdischen Landsmann (Nico) im Obergeschoss ihres Hauses versteckt. Mehr als ein Jahr vergeht, man hat manche heikle Situation zu bestehen, ist sich aber auch menschlich nähergekommen, als Nico nach einer verschleppten Grippe schwer erkrankt und...Weiterlesen