Zuletzt eingestellte Werke


Jemand musste Josef K. verleumdet haben …
Aufzeichnungen eines Serienmörders
Scham
Die rechtschaffenen Mörder
Der lange Hans oder die heimliche Flucht
Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens
Superposition
Kintsugi


Zuletzt eingestelle Autoren auf Kritikatur


Kim, Young-ha
Young-ha Kim (* 1968)
Autor
1 Werk

Bayard, Inès
Inès Bayard (* 1992)
Autor
1 Werk

Ellensohn, Susanne
Autor
1 Werk

Oker, Eugen
Eugen Oker (1919-2006)
Autor
1 Werk

Heisinger, Hilde
Hilde Heisinger (1898-1989)
Autor
1 Werk



Ticker


Parasitäre Systeme
Parasitäre Systeme
(Péter Nádas)
     
Rückblickend auf seine Rekrutenzeit, in der er dem Kasernenalltag durch seine Versetzung ins Hauptquartier des ungarischen militärischen Nachrichtendienstes entfliehen konnte, nimmt Nádas die sich im Kalten Krieg gegenüberstehenden beiden politischen Systeme und die sich nach dessen Beendigung aus ihnen entwickelten Demokratien unter die Lupe. Er kommt dabei zu der Erkenntnis, dass sich durch die Doppelbödigkeit der zuvor betriebenen Politik der friedlichen Koexistenz geistig und moralisch die alte Konfrontation erhalten hat. Einerseits hat der neudemokratische Bürger, resultierend aus der langjährigen Isolation, Schwierigkeiten, mit der neuen Situation fertigzuwerden, da er viel von den Strategien des Egoismus, aber wenig von Eigenverantwortung versteht, andererseits blicken die Vertreter der alten, westlichen Demokratien mit einer gewissen Herablassung auf die neuen europäischen Mitbürger und tun sich schwer mit dem Verständnis ihrer Umstellungsprobleme. Ersichtlich sei das, so meint Nádas, schon im Augenblick der Wiedervereinigung gewesen, als Helmut Kohl die Vision ´blühender Landschaften` beschwor ohne die Realität der neuen Bundesländer meinte zur Kenntnis nehmen zu müssen. Er fragt weiter, ob die Konfrontationspolitik des Kalten Krieges wirklich notwendig gewesen sei, denn letztlich habe sie ´einen geistigen und mentalen Trümmerhaufen hinterlassen`, so auch der Untertitel dieses m. E. etwas zu einseitig wirkenden Essays.

Loyalitäten
Loyalitäten
(Delphine de Vigan)
     
Schüler, Eltern, Lehrer - die Autorin erzählt über alle drei lebensecht und spannt so auf wenigen Seiten einen großen Bogen.

Sturm
Sturm
(Christoph Scheuring)
     

Die toten Seelen
Die toten Seelen
(Nikolai Gogol)
Anspruch
Wissen
  4
4
    Liebe
Humor
  3
9
    Erotik
Spannung
  1
3
    Unterhaltung
Transzendenz
  9
1
   
Die toten Seelen
Die toten Seelen
(Nikolai Gogol)
     
Gogols Roman ist eine goldene Fundgrube an humorvollen und plastischen Charakterzeichnungen.

Klara vergessen
Klara vergessen
(Isabelle Autissier)
Anspruch
Wissen
  5
8
    Liebe
Humor
  5
2
    Erotik
Spannung
  2
5
    Unterhaltung
Transzendenz
  4
2
   
Power
Power
(Verena Güntner)
     
Hier hat sich die Autorin wohl viel vorgenommen und alles Mögliche in den Roman anthematisiert, ohne wirklich davon etwas gewinnbringend verarbeitet und ansprechend formuliert fertigbekommen zu haben.
Auch die Intention des Romans blieb mir nebulös, nimmt man es als Kritik an der Realität ist es realitätsfern, nimmt man es als Parabel fehlt die Aussagekraft des Geschehens.
Wer wirklich etwas sprachlich und inhaltlich Gekonntes lesen möchte, das im Wald spielt, greife zu Stefan aus dem Siepens Das Seil.

Klara vergessen
Klara vergessen
(Isabelle Autissier)
     
Facettenreiche Familiengeschichte in der rauen Welt der nordpolaren UdSSR, dem Leser wird zwar Einiges zugemutet, wer Interesse an den Lebensbedingungen der Menschen und der Landschaft hat, wird dafür aber auch reich beschenkt.

Das achte Leben
Das achte Leben
(Für Brilka) (Nino Haratischwili)
     
nachhaltig, bereichernd, eröffnend, fesselnd, ergreifend, spannend
Ein Meisterwerk der Erzählkunst

Das achte Leben
Das achte Leben
(Für Brilka) (Nino Haratischwili)
Acht Leben, verbunden durch ein Jahrhundert - und durch das Erzählen
Von der ersten bis zur 1275. Seite hat mich Nino Haratischwili gefesselt. Nicht an eine einzelne Figur, sondern an acht. Acht Leben, deren jedes einzelne voller Träume und Sehnsüchte steckt und jeder, der ein Leben lebt, muss unweigerlich Kompromisse machen, an seine Zeit, seine Möglichkeiten, seine Familie. Wie zurückhaltend Nino Haratischwili dabei die politische Geschichte miterzählt, finde ich sehr gelungen und stellenweise auch mutig, wenn...Weiterlesen


Das achte Leben
Das achte Leben
(Für Brilka) (Nino Haratischwili)
"Das Achte Leben" ist eine epische Familiengeschichte, die im Jahr 1900 mit der Geburt Stasias, der Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt und ihr und ihrer Familie bis zur Ururenkelgeneration in die 2000er folgt. Hauptschauplatz: Georgien, das von Russland, zwei Kriegen und den skrupellosesten Akteuren des Kommunismus gebeutelt wird; später auch Moskau und London. So ist "Das Achte Leben" nicht nur eine Familiengeschichte,...Weiterlesen


Generation Golf
Generation Golf
(Florian Illies)
Biografie einer Generation (soll das ein Witz sein?)
Ein Sammelsurium komischer Lifestyle-Beschreibungen erzählt anhand von Autowerbung. Und ein kleiner Einblick in die Mentalität einer Generation.
Die schwungvoll erzählten, wenn auch etwas ausgestellt wirkenden Alltagsskurrilitäten haben mich ziemlich gut unterhalten. Allerdings ist Illies Schreibe doch sehr fest-stellend, bzw. urteilend; es bleibt ja immerhin eine subjektive Sicht. Dafür mochte ich die ironische und kritische Haltung des...Weiterlesen


Generation Golf
Generation Golf
(Florian Illies)
     
originell, bereichernd, unterhaltend, fesselnd

Kämpfen
Kämpfen
(Karl Ove Knausgård)
Nach 1.269 Seiten ´Kampf` mit Knausgards letztem Autobiographie-Roman ´Kämpfen` blickt man erschöpft zurück und wundert sich über sich selbst, diesen Lesemarathon durchgehalten zu haben. Dabei zähle ich zu den Lesern, die ohnehin nicht alle, sondern - in meinem Fall - nur drei der sechs Bände umfassenden Beichte (Sterben, Lieben und eben Kämpfen) über sich haben ergehen lassen. Das soll nicht negativ klingen, stimme ich doch mit den zahlreichen...Weiterlesen


Die Reise mit Nella
Die Reise mit Nella
(Eduard Habsburg-Lothringen)
Anspruch
Wissen
  2
2
    Liebe
Humor
  7
3
    Erotik
Spannung
  3
3
    Unterhaltung
Transzendenz
  6
7