Zuletzt eingestellte Werke


Gertrude grenzenlos Die Mississippi-Bande Der Sommer meiner Mutter Vorlass Irgendwo in diesem Dunkel Sibirische Sommer mit Dostojewski Verborgene Universen Lady Barbarina Flechten Bewohner

Zuletzt eingestelle Autoren auf Kritikatur


Judith Burger
Judith Burger
  
1 Werk

Davide Morosinotto
Davide Morosinotto
(* 1980)
  
1 Werk

Ulrich Woelk
Ulrich Woelk
(* 1960)
  
1 Werk

Tommi Kinnunen
Tommi Kinnunen
(* 1973)
  
1 Werk

Jan Brokken
Jan Brokken
(* 1949)
  
1 Werk



Ticker


630
630
(A. J. Weigoni)
Seit der Erfindung des gregorianischen Gesangs ist die Verbindung von Musik und Sprache aus der Kunstgeschichte nicht wegzudenken. In der Literatur gibt es ein Konglomerat an Klanghaftem, und die Musik nimmt auf das Schreiben Einfluß, sodaß sich daraus Parallelen oder Differenzen zwischen der Arbeit des Komponisten und dem literarischen Schreiben ergeben, und ein Text als ein musikalisches Werk gelesen werden kann.

Das gesicherte Wissen...Weiterlesen


630
630
(A. J. Weigoni)
Der Hang zum Gesamtkunstwerk
„Medienkombination“ nennt die Deutsche Nationalbibliothek ein Werk, das sich nicht auf den ersten Blick zuordnen läßt. Moderne Literatur findet längst nicht mehr nur im begrenzten Format eines Buches seinen Platz, dies belegen der Multimediakünstler Peter Meilchen, der Komponist Tom Täger und der Sprechsteller A.J. Weigoni. Alle vorgenannten Artisten arbeiten sowohl mehrperspektivisch, als auch interdisziplinär.
Es ist ein erfrischender...Weiterlesen


630
630
(A. J. Weigoni)
     
anspruchsvoll

Der Sommer meiner Mutter
Der Sommer meiner Mutter
(Ulrich Woelk)
     
feinfühlig und dabei pointiert und unaufdringlich wird anhand zweier Ehepaare und ihres jeweiligen Kindes ganz unterschiedliche Lebenansichten im Jahre 1969 verdeutlicht

Vorlass
Vorlass
(A. J. Weigoni)
Noch zu Lebzeiten hat A.J. Weigoni seinen Vorlass geordnet. Er analysiert, wie sich Zeit und Identität im Lesen und Wiederlesen spiegeln, Fakten die Fiktion beeinflussen, wie das Gelesene und Gesehene von den Umständen abhängt, unter denen es geschrieben wurde.
Das Leben erscheint als ein simultanes Gewirr von Geräuschen, Farben und geistigen Rhythmen, dass in die Kunst unbeirrt mit allen sensationellen Schreien und Fiebern seiner verwegenen...Weiterlesen


Vorlass
Vorlass
(A. J. Weigoni)
Glossen und Essays


Vorlass
Vorlass
(A. J. Weigoni)
     
anspruchsvoll, nachhaltig

Das Grundschulheim
Das Grundschulheim
(Benedict Wells)
In seinen Erinnerungen an das Grundschulheim lässt der Icherzähler offen, aus welchem Elternhaus er kommt und was der Grund war, dass man ihn mit sechs Jahren in dieses Heim geschickt hatte. Wohl aber zählt er die Umstände auf, die für andere Mitschüler, ohne auch nur einen beim Namen zu nennen, Anlass gewesen waren, hier unterzukommen. Aus seiner Sicht waren alle gleich und sie alle erlebten die Zeit im Schulheim als eine Zeit der Gemeinschaft.Weiterlesen


Die Entstehung der Angst
Die Entstehung der Angst
(Benedict Wells)
Ein alternativer Text
Wells wagt hier ein Experiment, in das es den Leser miteinschließt. Allerdings eigentlich nur den Leser seines Roman ´Vom Ende der Einsamkeit`, denn er präsentiert hier einen Text, den er ursprünglich in diesen Roman einfließen lassen wollte, es aber aus Gründen, die er im Vorspann dieser Geschichte darlegt, unterlässt.
Es geht um den nicht mehr lebenden Vater des Protagonisten Jules, Stéphan Moreau, dessen Lebensgeheimnis Jules auf...Weiterlesen


Die Muse
Die Muse
(Benedict Wells)
Von der Muse geküsst
Die schriftstellernde Margo Brodie sitzt vor einem leeren Blatt, nichts will ihr gelingen, dabei hängt ihre Existenz von ihrem Schreiberfolg ab, denn sie ist finanziell dem Ende nahe. Da beugt sich nächtens der Geist der Muse in Gestalt eines Mannes mit dunkelblauen Locken und whisky-farbenen Augen über sie und berührt sie mit ihren Lippen. ´Von der Muse geküsst` geschieht ein Wunder. Alles fließt ihr nur so aus der Feder, der begonnene Roman...Weiterlesen


Wege,die sich kreuzen
Wege,die sich kreuzen
(Tommi Kinnunen)
In diesem Roman wird eine Familiengeschichte der vergangenen hundert Jahre erzählt.Im mittleren Teil von Finnland beginnt die Geschichte,in der Gegend um die Stadt Qulu, also in einem einsamen ländlichen Naturabschnitt.Über vier Generationen hinweg wird das Familienleben ,mit geschichtlichen Hintergrund auf einen wunderbaren tiefen und nachhaltigen Art erzählt.


Wege,die sich kreuzen
Wege,die sich kreuzen
(Tommi Kinnunen)
Anspruch
Wissen
  10
8
      Liebe
Humor
  10
3
      Erotik
Spannung
  7
10
      Unterhaltung
Transzendenz
  10
5
     
Wege,die sich kreuzen
Wege,die sich kreuzen
(Tommi Kinnunen)
     
anspruchsvoll, nachhaltig, spannend, ergreifend, melancholisch, eröffnend

Sibirische Sommer mit Dostojewski
Sibirische Sommer mit Dostojewski
Der Schriftsteller ist in der Rolle des russischen Jurist und des Diplomaten Alexander von Wrangel geschlüpft, dieser beginnt seine Berufslaufbahn in Sibierien, als Staatsanwalt. Dort beginnt die enge Freundschaft mit Fjodor M.Dostojewski,über Jahre hinweg wird von dieser Freundschaft und dem Hintergrund des historischen Rußland auf wunderbarer Weise erzählt.


Sibirische Sommer mit Dostojewski
Anspruch
Wissen
  9
10
      Liebe
Humor
  10
1
      Erotik
Spannung
  6
6
      Unterhaltung
Transzendenz
  10
5
     
Sibirische Sommer mit Dostojewski
Sibirische Sommer mit Dostojewski
(Jan Brokken)
     
bereichernd, unterhaltend, melancholisch, ergreifend

Loyalitäten
Loyalitäten
(Delphine de Vigan)
Anspruch
Wissen
  10
9
      Liebe
Humor
  5
1
      Erotik
Spannung
  1
8
      Unterhaltung
Transzendenz
  10
2
     
Loyalitäten
Loyalitäten
(Delphine de Vigan)
     
nachhaltig, eröffnend, fesselnd, deprimierend

Die Unglückseligen
Die Unglückseligen
(Thea Dorn)
Die Unglückseligen
Thea Dorn, bekannt unter anderem für ihr Krimi-Œuvre, Theaterstücke und Essay-Anthologien, wie „Die deutsche Seele“, legt mit ihrem Roman „Die Unglückseligen“ ein sehr interessantes Erzählwerk vor, welches das Faustische in die Gegenwart holt. Doch worum geht es? Johanna Mawet – in Deutschland geborene und in den USA arbeitende, Molekularbiologin, die an selbstregenerierenden Zellen von Zebrafischen forscht, um den Tod, welchen sie...Weiterlesen


Verborgene Universen
Verborgene Universen
(Lisa Randall)
Randalls physikalisches Passagen-Werk
Lisa Randall, Professorin für theoretische Physik an der Harvard University, gibt in „Verborgene Universen“ eine populärwissenschaftliche Einführung in das relativ neue Forschungsgebiet physikalischer Theorien, die mit Extradimensionen auf phänomenologischer Basis arbeiten. Hierzu gliedert sie das Buch grob in drei Teile, wobei zunächst Begrifflichkeiten wie „Dimension“, „Dimensionalität“, „Brane“, „Branenwelt“ oder „Bulk“...Weiterlesen