Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Sandig, Ulrike Almut

Ulrike Almut Sandig

 



Übersicht


Tätigkeit : Autorin
Studienort : Deutsches Literaturinstitut Leipzig
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Ulrike Almut Sandig ist eine Autorin. Sie wurde 1979 in Großenhain geboren. Bekannte Werke sind u.a. »ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegt«, »Streumen« und »Dickicht«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- aufgewachsen bei Riesa
- 1997 Frankreichaufenthalt
- 1998 Umzug nach Leipzig
- Studium der Journalistik, Religionswissenschaft und moderner Indologie, Abschluss im Jahre 2005
- 2004 Studium am Literaturinstitut in Leipzig aufgenommen, im Jahre 2010 abgeschlossen
- Mitgründerin des Straßenliteraturprojektes augen::post, welches in den Jahren 2001-2005 aktiv war
- 2007-2009 zusammen mit Jan Kuhlbrodt Herausgeberin der Literaturzeitschrift EDIT
- lebt in Leipzig


2007 Streumen Gedicht
2010 Flamingos Erzählung
2011 Dickicht Gedicht
2015 Buch gegen das Verschwinden Erzählsammlung
2016 ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegt Gedicht Humor



Ulrike Almut Sandig im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »1979« als Geburtsjahr haben auch