Artikel


2006

2006

 



Übersicht


Typ : Jahr
Zeitraum : 2000er

Preisträger


Gerda-Henkel-Preis    Martin Warnke
Literaturpreis
Preis der LiteraTour Nord    Karl-Heinz Ott
Prinz-von-Asturien-Preis    Paul Auster
Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg    Rüdiger Safranski
Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg    Beate Rothmaier
Hermann-Lenz-Preis    Jürgen Becker
Samuel-Bogumil-Linde-Preis    Sławomir Mrozek
Samuel-Bogumil-Linde-Preis    Tankred Dorst
Mainzer Stadtschreiber    Patrick Roth
Gerty-Spies-Literaturpreis    Peter Härtling
Adelbert-von-Chamisso-Preis    Hauptpreis   Zsuzsanna Gahse
Adelbert-von-Chamisso-Preis    Förderpreis   Sudabeh Mohafez
Adelbert-von-Chamisso-Preis    Förderpreis   Eleonora Hummel
Kranichsteiner Literaturpreis    Sibylle Lewitscharoff
Kranichsteiner Literaturpreis    Nico Bleutge
Deutscher Kritikerpreis    Hans-Ulrich Treichel
Max Frisch-Preis    Ralf Rothmann
Hans-Fallada-Preis    Iris Hanika
Anna Seghers-Preis    Nico Bleutge
Anna Seghers-Preis    Pedro Lemebel
Walter-Hasenclever-Literaturpreis    Herta Müller
Wilhelm-Raabe-Literaturpreis    Das Wetter vor 15 Jahren (Wolf Haas)
Uwe-Johnson-Preis    Späte Reise (Joochen Laabs)
Johann-Peter-Hebel-Preis    Martin Stadler
Kurt-Morawietz-Literaturpreis    Eike Christian Hirsch
Wolfgang-Hohlbein-Preis    Die Tochter der Schlange (Evelyne Okonnek)
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Myriam Keil
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Diana Feuerbach
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Carsten Schneider
aspekte-Literaturpreis    Warum du mich verlassen hast (Paul Ingendaay)
Wildweibchenpreis    Heinz Rölleke
Weilheimer Literaturpreis    Wole Soyinka
Walter-Bauer-Preis    Wulf Kirsten
Niederrheinischer Literaturpreis der Stadt Krefeld    Paul Ingendaay
Mörike-Preis der Stadt Fellbach    Michael Krüger
Mörike-Preis der Stadt Fellbach    Andrzej Kopacki
Preis der Leipziger Buchmesse    Übersetzung   Ragni Maria Gschwend
Preis der Leipziger Buchmesse    Sachbuch   Schwere Vorwürfe, schmutzige Wäsche (Franz Schuh)
Preis der Leipziger Buchmesse    Belletristik   Der Weltensammler (Ilija Trojanow)
Arno-Reinfrank-Literaturpreis    Jan Costin Wagner
Bertolt-Brecht-Literaturpreis    Dea Loher
Ludwig-Börne-Preis    Wolfgang Büscher
Wolfgang-Koeppen-Preis    Bartholomäus Grill
BRIGITTE-Romanpreis    Mark Pätzold
Rheingau Literatur Preis    Clemens Meyer
Nobelpreis für Literatur    Orhan Pamuk
Stadtschreiber von Bergen    Ingomar von Kieseritzky
Prix Goncourt    Die Wohlgesinnten (Jonathan Littell)
Paul-Celan-Preis    Elke Wehr
Pulitzerpreis    Auf freiem Feld (Geraldine Brooks)
Premio Strega    Stilles Chaos (Sandro Veronesi)
Candide-Preis    Karl-Heinz Ott
Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung    Daniel Kehlmann
Erich-Fried-Preis    Marcel Beyer
Joseph-Breitbach-Preis    Wulf Kirsten
Booker Prize    Erbin des verlorenen Landes (Kiran Desai)
Deutscher Buchpreis    Die Habenichtse (Katharina Hacker)
Georg-Büchner-Preis    Oskar Pastior
Cervantespreis    Antonio Gamoneda
Prémio Camões   
Corine-Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten    Amos Oz
Preis der SWR-Bestenliste    Ágota Kristóf
Europäischer Preis für Literatur    Bo Carpelan
Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung    Durs Grünbein
Carl-Zuckmayer-Medaille    Armin Mueller-Stahl
Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf    Peter Handke
Hugo Award    Das letzte Einhorn (Peter S. Beagle)
Spycher - Literaturpreis Leuk    Gerhard Falkner
Spycher - Literaturpreis Leuk    Gilles Rozier
Düsseldorfer Literaturpreis    Katharina Hacker
Kleist-Preis    Daniel Kehlmann
Ingeborg-Bachmann-Preis    Kathrin Passig
3sat-Preis (Literaturpreis)    Norbert Scheuer
Franz-Kafka-Literaturpreis    Haruki Murakami
WELT-Literaturpreis    Rüdiger Safranski
Marie-Luise-Kaschnitz-Preis    Peter Bieri
Siegfried-Unseld-Preis    Inger Christensen
Deutscher Krimi Preis    1974 (David Peace) ( (1. Platz))
Deutscher Krimi Preis    Das Herz des Jägers (Deon Meyer) ( (2. Platz))
Deutscher Krimi Preis    Tiefer Schmerz (Jan Arnald) ( (3. Platz))
Filmpreis
Filmfestspiele von Cannes    The Wind That Shakes the Barley (Ken Loach)
Oscar    Philip Seymour Hoffman (Capote (Bennett Miller) )
Oscar    Reese Witherspoon (Walk the Line (James Mangold) )
Oscar    Tsotsi (Gavin Hood)
Oscar    L.A. Crash (Paul Haggis)
Friedenspreis des Dt. Buchhandels    Wolf Lepenies
Walter-Bauer-Stipendium    Christian Kreis
Stipendium der Kunststiftung NRW    Jo Lendle
Stipendium der Robert Bosch Stiftung    Jo Lendle
Märkisches Stipendium für Literatur    Christian Lehnert
Goethe-Medaille    Said





- Literatur -

»2006« als Zeit

2

          
          
          

          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2006« als Zeit


Gott will uns tot sehen
Gott will uns tot sehen
(Dimitrij Wall)
     
Dimitrij Wall schildert flott und nicht ohne Tiefgang und bringt dem Leser auf unterhaltende Weise Zeitarbeit, Ausbildung in einem Telefonladen und russlanddeutsche Immigrationsverhältnisse näher.
Auf Jörg Fauser und Charles Bukowski verweist Wall selbst, diese Referenzen sind wohl gewählt und entsprechend treffend.
Gute junge deutsche Literatur mit einem großen Packen Realität, gleichwohl ohne eigentliche Story.

Sorry
Sorry
(Zoran Drvenkar)
     
nachhaltig, spannend
Insgesamt ist das Werk gut gestaltet. Die Weise, in der Drvenkar Dialoge darstellt, bildet eine Distanz zu den Figuren. Die beschriebenen Geschehnisse waren verstörend, aber manche Handlungen waren zu stereotypisch, jeder handelt nach demselben Prinzip.

Herr Mozart wacht auf
Herr Mozart wacht auf
(Eva Baronsky)
     
originell, unterhaltend
gefällige Idee, liebevolle Ausführung, insgesamt durchaus kürzbar, das Ende verwirrte





»2006« als Erscheinungsjahr

2

          
          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2006« als Erscheinungsjahr


Nachrichten aus einem unbekannten Universum
     
Das Buch ist bereits vor mehr als einem Jahrzehnt erschienen und hat sich nahtlos in den Kosmos der Schätzing-Bücher eingereiht. Unbedingt lesenswert. Vor allem die gekonnte Art und Weise, wie der Autor es fertig bringt, den trockensten wissenschaftlichen Stoff dem Leser mundgerecht, sprich spannend und mit Aphorismen gespickt, zu servieren – und das über mehr als 800 Seiten.

Behutsame Ortsbestimmung
Behutsame Ortsbestimmung
(Péter Nádas)
     
Das Dorf mit seinen Wildbirnenbäumen, unter denen sich die Bewohner im Sommer abends versammeln, gilt Nádas als Wiege des Zusammenlebens. Von diesem soziologischen Mikrokosmos des ländlichen Raums ausgehend, zieht er seine Schlüsse für das bis heute bestimmende kollektive Bewusstsein der ungarischen Bevölkerung und blickt gleichzeitig zurück auf die geschichtliche Entwicklung Ungarns. Eine wirklich ´behutsame` Ortsbestimmung.

Der Klimawandel
Der Klimawandel
(Stefan Rahmstorf, Hans Joachim Schellnhuber)
     
Mustergültiges Sachbuch. Perfekt strukturierter Aufbau, Zusammenhänge werden verständlich erklärt und haben die richtige Ausführlichkeit. Ausgewogene Postition.
Sollte Pflichtlektüre sein.



Durchschnittscharakteristik mit »2006« als Erscheinungsjahr (30 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  4.9
3.3
    Liebe
Humor
  4.2
3.1
    Erotik
Spannung
  2.1
5.6
    Unterhaltung
Transzendenz
  5.6
2.2
   









- Film -

»2006« als Erscheinungsjahr

2

          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2006« als Erscheinungsjahr


Inside Man
Inside Man
(Spike Lee)
     
Intelligent, unblutig, in nichts effekthascherisch übertrieben, sehr gute Hauptdarsteller.

Comeback Season
Comeback Season
(Bruce McCulloch)
     
Ausgerechnet am Hochzeitstag gesteht Walter seiner Frau den Seitensprung, die Folge - er muss ausziehen. Glücklicherweise hat Nachbar Skylar, der Ex-Freund von Walters Tochter, gerade sturmfreie Bude. Walter zieht bei ihm ein und nun versuchen beide gemeinsam ihre Angebeteten zurück zu bekommen. Eine Dramödie mit eher leisem Humor, durchweg sympathisch gespielt und angenehm zurückhaltend inszeniert, mit feinem Soundtrack.

Der Tote aus Nordermoor
Der Tote aus Nordermoor
(Baltasar Kormákur)
     
Frostiger Island-Krimi in rauen Bildern nach dem Roman "Nordermoor" von Arnaldur Indriðason, teilweise schockierende Tragödie, die einen nicht kalt lässt. Sehenswert.








- Hörbuch -

Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2006« als Erscheinungsjahr


An der Arche um Acht
An der Arche um Acht
(Andrea Getto)
     
Stimmen zum Immerwiederhören, eine gelungene musikalische Untermalung und eine angenehm offene Art, die Sintflutgeschichte zu erzählen, lassen das Hörspiel zu einem Werk für die ganze Familie werden.

Die fremde Frau und der Mann unter dem Bett
Die fremde Frau und der Mann unter dem Bett
(Torsten Feuerstein, Dieter Mann)
     
Dieter Mann erweist sich einmal mehr als grandioser Sprecher, welcher jeder einzelnen Figur eine individuelle und überaus treffende Stimme zu verleihen vermag.





»2006« als Todesjahr (Auswahl)