Übersicht


Beruf : Schriftsteller
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Lars Gustafsson war ein Schriftsteller. Er wurde 1936 in Västerås geboren und verstarb 2016 in Västerås.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Studium der Literatur, Philosophie und Soziologie an den Universitäten von Uppsala/Schweden und Magdelen College in Oxford
- 1972-1974 in Deutschland, Gustafsson lebte in West-Berlin
- 1961 Promotion in Philosophie über Nietzsche
- 1965 bis 1972 Chefredakteur der schwedischen Literaturzeitschrift "Bonniers Litterära Magasin"
- 1979 Habilitation
- 1982 Umsiedlung in die USA und Konversion zum Judentum
- 1983-2006 Professor für Germanistische Studien und Philosophie an der University of Texas in Austin/Texas
- 2005 Poetik-Dozent im Rahmen der Tübinger Poetik-Dozentur
- seit Mai 2006 lebt er in Södermalm, Stockholm

Weiteres


- war in Kontakt mit der Gruppe 47

Bibliografie


JahrTitelGenre   
1972 Herr Gustafsson persönlich Roman
1973 Wollsachen Roman
1974 Die unnötige Gegenwart Essay
1976 Das Familientreffen Roman
1976 Sigismund Roman
1977 Die Tennisspieler Erzählung
1977 Eine Liebe zur Sache Erzählung
1978 Der Tod eines Bienenzüchters Roman
1981 Erzählungen von glücklichen Menschen Erzählung
1983 Trauermusik Roman
1986 Die dritte Rochade des Bernard Foy Roman
1988 Die Kunst, den November zu überstehen und andere Geschichten Erzählung
1989 Das seltsame Tier aus dem Norden und andere Merkwürdigkeiten Roman
1991 Nachmittag eines Fliesenlegers Roman
1993 Die Sache mit dem Hund Roman
1994 Palast der Erinnerung Roman
1996 Geheimnisse zwischen Liebenden Roman
1999 Windy erzählt Roman
2001 Blom und die zweite Magenta Erzählung
2003 Auszug aus Xanadu Gedicht
2004 Der Dekan Roman
2006 Augenblick und Gedicht
2006 Die Sonntage des amerikanischen Mädchens Erzählung
2007 Die Logik der Toleranz Essay
2008 Frau Sorgedahls schöne weiße Arme Roman


Links


Lars Gustafsson im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste« als Preisträger haben auch