Artikel


2018

2018

 



Übersicht


Typ : Jahr
Zeitraum : 2010er
Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Zuletzt mit »2018« verstichwortet


Mein Bruder (Karin Smirnoff) Literarisches Werk
Gewissheiten (Maria Tumarkin) Literarisches Werk
60 Kilo Sonnenschein (Hallgrímur Helgason) Literarisches Werk
Hope Hill Drive (Garry Disher) Literarisches Werk
Klare Sache (Denise Mina) Literarisches Werk
Krumme Type, krumme Type (Tom Franklin) Literarisches Werk
64 (Hideo Yokoyama) Literarisches Werk
Der Ruf des Seevogels (Adam Nicolson) Literarisches Werk
Stan Lee Schauspieler
Das Tal in der Mitte der Welt (Malachy Tallack) Literarisches Werk


Preisträger


Gerda-Henkel-Preis    Achille Mbembe
Literaturpreise
Cervantespreis    Ida Vitale
Theodor-W.-Adorno-Preis    Margarethe von Trotta
Kasseler Literaturpreis    Hauptpreis   Eckhard Henscheid
Kasseler Literaturpreis    Förderpreis Komische Literatur   Dagmara Kraus
Renate-Chotjewitz-Häfner-Förderpreis    Annegret Held
Rainer-Malkowski-Preis    Hauptpreis   Ror Wolf
Rainer-Malkowski-Preis    Stipendium-Preis   Sylvia Geist
Radio Bremen Krimipreis    Tom Hillenbrand
Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung    Philipp Weiss
Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis    Rafik Schami
Jakob-Wassermann-Literaturpreis    Barbara Honigmann
Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung    Wolfgang Schlüter
Italo-Svevo-Preis    Jan Faktor
Ernst-Meister-Preis für Lyrik    Hauptpreis   Barbara Köhler
Klopstock-Preis    Hauptpreis   Die Kieferninseln (Marion Poschmann)
Klopstock-Preis    Förderpreis   Die Hoffnungsvollen (Anna Sperk)
George-Konell-Preis    Eva Demski
Wachtberger Kugel    Publikumspreis   Elisabeth Kuhs
Wachtberger Kugel    Jurypreis   Martin Möllerkies
Mara-Cassens-Preis    Wie hoch die Wasser steigen (Anja Kampmann)
Friedrich-Gerstäcker-Preis    Dazwischen: Ich (Julya Rabinowich)
Hermann-Hesse-Literaturpreis    Hauptpreis   Unsere leeren Herzen (Thomas Hettche)
Hermann-Hesse-Literaturpreis    Förderpreis   Nach den Narkosen (Paul-Henri Campbell)
Clemens-Brentano-Preis    Die mittleren Regionen (Philipp Stadelmaier)
Israel-Preis    Literatur   David Grossman
Literaturpreis der Stadt Bremen    Hauptpreis   Schlafende Sonne (Thomas Lehr)
Literaturpreis der Stadt Bremen    Förderpreis   Die Königin schweigt (Laura Freudenthaler)
Solothurner Literaturpreis    Peter Stamm
Friedestrompreis    Hans-Christian Schmid
Ernst-Toller-Preis    Wolf Biermann
Outstanding Artist Award für Literatur    Margret Kreidl
Roswitha-Preis    Terézia Mora
Ernst-Johann-Literaturpreis    Juli Zeh
Luise Büchner-Preis für Publizistik    Julia Korbik
Literaturpreis Hommage à la France    Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen (Ulrich Wickert)
Torschreiber am Pariser Platz    Rasha Habbal
Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste    Mircea Cărtărescu
Heinrich-Mann-Preis    Christian Bommarius
Merck-Kakehashi-Literaturpreis    Literatur   Clemens J. Setz
Merck-Kakehashi-Literaturpreis    Clemens J. Setz
Christian-Wagner-Preis    Jürgen Nendza
Lyrikpreis Meran    Kerstin Preiwuß
Alfred-Müller-Felsenburg-Preis    Hauptpreis   Mo Asumang
Josef-Guggenmos-Preis    Schlaraffenbauch (Michael Hammerschmid)
Ulmer Unke    Wolkenschloss (Kerstin Gier)
Ulmer Unke    Die Duftapotheke (Anna Ruhe)
Ulmer Unke    Das Mädchen, das den Mond trank (Kelly Barnhill)
Rauriser Literaturpreis    Hauptpreis   Entdecker (Raphaela Edelbauer)
Friedrich-Glauser-Preis    Bester Roman – Glauser Autorenpreis    Unter Fremden (Jutta Profijt)
Friedrich-Glauser-Preis    Bester Debütroman    Der Totengräberspätzle (Harald j. Marburger)
Friedrich-Glauser-Preis    Beste Krimi-Kurzgeschichte    Hier in Tremonia (Walter Wehner, Reinhard Jahn)
Friedrich-Glauser-Preis    Glauser Ehrenpreis – Auszeichnung für besondere Verdienste   Edith Kneifl
Friedrich-Glauser-Preis    Hansjörg-Martin-Preis – Bester Kinder- oder Jugendkrimi    Glück ist was für Anfänger (Ortwin Ramadan)
Bayerischer Buchpreis    Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten   Christoph Ransmayr
Bayerischer Buchpreis    Sachbuch   Zeit der Zauberer (Wolfram Eilenberger)
Bayerischer Buchpreis    Belletristik   Töchter (Lucy Fricke)
H. C. Artmann-Preis    Gundi Feyrer
Christine-Lavant-Preis    Klaus Merz
Veza-Canetti-Preis der Stadt Wien    Petra Ganglbauer
Basler Lyrikpreis    Dagmara Kraus
Vilenica-Preis    Ilija Trojanow
Göttinger Elch    Peter Knorr
Göttinger Elch    Wiglaf Droste
Horst Bingel-Preis für Literatur    Ulrike Almut Sandig
Gerlinger Lyrikpreis    Walle Sayer
Gerlinger Lyrikpreis    Anne Nimmesgern
Johann-Heinrich-Merck-Preis    Martin Pollack
OVID-Preis    Herta Müller
Preis der Literaturhäuser    Preis der Literaturhäuser   Jaroslav Rudis
Tukan-Preis    Der Vogelgott (Susanne Röckel)
Deutscher Jugendliteraturpreis    Jugendbuch   Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß (Manja Präkels)
National Book Critics Circle Award for Fiction    Milchmann (Anna Burns)
Joseph-Breitbach-Preis    Arno Geiger
Premio San Clemente    Ralf Rothmann
HWA Gold Crown    Ralf Rothmann
Max Frisch-Preis    Hauptpreis   Maja Haderlap
Max Frisch-Preis    Förderpreis   Dorothee Elmiger
Anna Seghers-Preis    Julian Fuks
Anna Seghers-Preis    Manja Präkels
Walter-Hasenclever-Literaturpreis    Robert Menasse
Wilhelm-Raabe-Literaturpreis    Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)
Man Booker International Prize    Bester Roman   Unrast (Olga Tokarczuk)
Uwe-Johnson-Preis    Hauptpreis   Der Gott jenes Sommers (Ralf Rothmann)
Johann-Peter-Hebel-Preis    Christoph Meckel
Kranichsteiner Literaturpreis    Gianna Molinari
Kranichsteiner Literaturpreis    Thomas Lehr
Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung    Mathias Énard
Erich-Fried-Preis    Ralph Dutli
Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf    Leoluca Orlando
Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung    Marion Poschmann
Carl-Zuckmayer-Medaille    Yoko Tawada
WELT-Literaturpreis    Virginie Despentes
Siegfried-Lenz-Preis    Richard Ford
Spycher - Literaturpreis Leuk    Thomas Lehr
Stadtschreiber von Bergen    Clemens Meyer
Rheingau Literatur Preis    Robert Seethaler
Paul-Celan-Preis    Thomas Brovot
Georg-Büchner-Preis    Terézia Mora
Deutscher Buchpreis    Archipel (Inger-Maria Mahlke)
Franz-Kafka-Literaturpreis    Ivan Wernisch
Ingeborg-Bachmann-Preis    Tanja Maljartschuk
Kleist-Preis    Christoph Ransmayr
Düsseldorfer Literaturpreis    Esther Kinsky
Thaddäus-Troll-Preis    Kai Wieland
Preis der LiteraTour Nord    Lukas Bärfuss
Prinz-von-Asturien-Preis    Fred Vargas
Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg    Hauptpreis   Daniel Kehlmann
Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg    Förderpreis   Niemand ist bei den Kälbern (Alina Herbing)
aspekte-Literaturpreis    Nichts, was uns passiert (Bettina Wilpert)
Hölty-Preis    Norbert Hummelt
Wildweibchenpreis    Barbara Gobrecht
Walter-Bauer-Preis    Thomas Kunst
Anton-Wildgans-Preis    Sabine Scholl
Nobelpreis für Literatur    Olga Tokarczuk
Booker Prize    Milchmann (Anna Burns)
Preis der Leipziger Buchmesse    Sachbuch   Das sowjetische Jahrhundert (Karl Schlögel)
Preis der Leipziger Buchmesse    Übersetzung   Juri Durkot
Preis der Leipziger Buchmesse    Übersetzung   Sabine Stöhr
Preis der Leipziger Buchmesse    Belletristik   Hain (Esther Kinsky)
Hans-Fallada-Preis    Paula (Sandra Hoffmann)
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Carola Gruber
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Demian Lienhard
Literaturpreis Prenzlauer Berg    Sebastian Behr
Samuel-Bogumil-Linde-Preis    Navid Kermani
Samuel-Bogumil-Linde-Preis    Małgorzata Szejnert
Mainzer Stadtschreiber    Anna Katharina Hahn
Niederrheinischer Literaturpreis der Stadt Krefeld    Liesel Willems
Mörike-Preis der Stadt Fellbach    Hauptpreis   Elke Erb
Mörike-Preis der Stadt Fellbach    Förderpreis   Marie T. Martin
Alfred-Döblin-Medaille    Julia Weber
Arno-Reinfrank-Literaturpreis    Björn Kuhligk
Bertolt-Brecht-Literaturpreis    Nino Haratischwili
Usedomer Literaturpreis    Ilija Trojanow
Ludwig-Börne-Preis    Souad Mekhennet
Wolfgang-Koeppen-Preis    Christoph Peters
Ricarda-Huch-Preis    Ferdinand von Schirach
National Book Award    Belletristik   Der Freund (Sigrid Nunez)
Friedenspreis des Dt. Buchhandels    Aleida Assmann
Friedenspreis des Dt. Buchhandels    Jan Assmann
Stipendien
Weiterschreiben-Stipendium des Kantons Bern    Levin Westermann
Aufenthaltsstipendium des Künstlerhofs Schreyahn    Levin Westermann
Stipendium des Berliner Senats    Alexander Gumz
Arno-Schmidt-Stipendium    Georg Klein
Hörspielpreis der Kriegsblinden    Coldhaven (Klaus Buhlert)
Deutscher Hörbuchpreis    Eva Mattes
Poetik-Professur an der Universität Bamberg    Markus Orths
Kurt-Wolff-Preis    Hauptpreis   Elfenbein Verlag
Kurt-Wolff-Preis    Förderpreis   Edition Rugerup





- Literatur -

»2018« als Zeit

2

          
          

          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2018« als Zeit


Der Raum, in dem alles geschah
     
Das Buch hat mich, alles in allem gesehen, enttäuscht. Die begeisterte Ankündigung in der Presse hat, abgesehen von dem einen oder anderen aufschlussreichen Detail, bei weitem nicht gehalten, was versprochen wurde. Vielleicht wäre es interessanter gewesen, wenn die stattgefundene Zensur nicht viele pikante Details aus dem Manuskript herausgestrichen hätte, die angeblich der Geheimhaltung unterliegen würden. Vor allem beim Procedere zum eingeleiteten Amtsenthebungsverfahren scheinen so einige Dinge schiefgelaufen zu sein, und gerade hier hätte man gerne Näheres gewusst.
Unabhängig von diesen Mängeln erscheinen die Schilderungen Boltons, diesem „selbstverliebten Narzissten und Hardliner“, wie ein Kritiker bei amazon schreibt, reichlich langatmig, wenn er hierhin und dorthin reist und diesen und jenen trifft. Und was er über Trump kundtut, ist in den nunmehr fast vier Jahren seiner Präsidentschaft jedem interessierten Zeitungsleser hinreichend bekannt. Die fast 600 Seiten hätte man auch ‚querlesen‘ können. Schade um die Zeit.





»2018« als Erscheinungsjahr

2

          
          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2018« als Erscheinungsjahr


Seitensprung
Seitensprung
(Jason Starr)
     
Jason Starr fesselt wieder einmal mit einem unheimlich flüssigen, wie von einem Faden gesponnenen Thriller, der ohne Action und Metzeleien auskommt. Sicher keine absolut seltene Perle der Krimikunst, aber für ein bis zwei leseschnelle Nächte ein unkompliziertes Futter.

Scham
Scham
(Inès Bayard)
     
nachhaltig, spannend, melancholisch, ergreifend
Die Ohnmacht der Hauptfigur nach der Vergewaltigung ließ mich anfangs fassungs- bis verständnislos zurück, wurde jedoch während der weiteren Lektüre immer nachvollziehbarer.

Loyalitäten
Loyalitäten
(Delphine de Vigan)
     
Schüler, Eltern, Lehrer - die Autorin erzählt über alle drei lebensecht und spannt so auf wenigen Seiten einen großen Bogen.










- Musik -

»2018« als Erscheinungsjahr

2




Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2018« als Erscheinungsjahr


Heaven and Earth
Heaven and Earth
(Kamasi Washington)
     








- Film -

»2018« als Erscheinungsjahr

2

          
          



Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2018« als Erscheinungsjahr


The Ballad of Buster Scruggs
The Ballad of Buster Scruggs
(Ethan Coen, Joel Coen)
     
abwechslungsreiche und gut besetzte Ansammlung von Westernkurzfilmen, gute Unterhaltung mit gelegentlichem Tiefgang

Bird Box – Schließe deine Augen
     
Wie oft in US-amerikanischen Filmproduktionen sind Schauspieler und Technik ohne große Schwächen, allerdings trüben zunehmend logische Schwächen den Sehgenuss beim mitdenkenden Zuschauer, spätestens das kitschige Ende und die Frage, was das Ganze überhaupt soll, gab zumindest mir das Gefühl, auf diesen Film hätte verzichten zu können. Nur für Freunde des Genres oder von Malkovich, der in seiner Rolle noch das Beste vom Ganzen ist.








- Hörbuch -

Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »2018« als Erscheinungsjahr


Sehnsucht
Sehnsucht
(Kai Grehn)
     
Eine gute klassische Textvorlage zusammen mit der passend mordern musikalischen Untermalung ergeben ein kurzweiliges Hörvergnügen.










- Serie -


»2018« als Todesjahr (Auswahl)