Übersicht


Beruf : Schriftsteller, Sprecher

Kurzbeschreibung


Rafik Schami ist ein Schriftsteller und Sprecher. Er wurde 1946 in Damaskus geboren.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Abstammung aus der christlich-aramäischen Minderheit in Damaskus
- Besuch eines jesuitischen Kloster-Internats im Libanon
- Chemie,- Mathematik,- und Physikstudium
- 1966 Gründung und Leitung der Wandzeitung "Al-Muntalek“(Ausgangspunkt)
- 1969 Verbot der Zeitung
- 1970 Flucht aus Syrien in den Libanon
- 1971 Auswanderung in die Bundesrepublik Deutschland
- Fortsetzen seines Chemiestudiums in Heidelberg
- 1979 Abschluss mit Promotion
- Arbeiten neben dem Studium als Aushilfe in Fabriken, Kaufhäusern und Restaurants
- 1980 Mitbegründer der Literaturgruppe "Südwind", sowie des PoLiKunst-Vereins
- seit 1982 freier Schriftsteller in der Pfalz
- 1980-1985 Mitherausgeber und Autor der Reihe "Südwind-Literatur“
- Engagement für Frieden zwischen den Palästinensern und den Israelis
- im Besitz der Staatsbürgerschaft von Syrien und Deutschland
- 1991 Heirat mit Root Leeb, haben einen Sohn
- lebt in München

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Erzähler der Nacht
Gesammelte Olivenkerne aus dem Tagebuch der Fremde
Reise zwischen Nacht und Morgen
1987 Märchen aus Malula
1992 Der ehrliche Lügner Roman
2000 Die Sehnsucht der Schwalbe Roman
2004 Die dunkle Seite der Liebe Roman
2008 Das Geheimnis des Kalligraphen Roman
2011 "Wie sehe ich aus", fragte Gott
2013 »Hast du Angst?«, fragte die Maus Bilderbuch


Tonarbeiten


2006 Die dunkle Seite der Liebe Sprecher Hörspiel


Produktbeiträge


2007 Lob der Ehe (Rafik Schami ) Herausgeber


2 Treffer

Die dunkle Seite der Liebe
Die dunkle Seite der Liebe
(Claudia Johanna Leist)




Links


Rafik Schami im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis« als Preisträger haben auch