Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 


Kurzbeschreibung


Clemens J. Setz ist ein Autor. Er wurde 1982 in Graz geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Indigo«, »Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes« und »Die Frequenzen«.Er hat Texte übersetzt von James Frey und John Leake.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- 2001 Lehramtsstudium der Mathematik und Germanistik an der Karl-Franzens-Universität in Graz
- Abbruch des Studiums


JahrTitelGenre
2007 Söhne und Planeten Roman
2009 Die Frequenzen Roman
2011 Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes Erzählung
2012 Indigo Roman
2015 Die Stunde zwischen Frau und Gitarre Roman
2018 Bot Tagebuch
2019 Der Trost runder Dinge Erzählsammlung



2008    John Leake    Der Mann aus dem Fegefeuer       Sachbuch
2012    James Frey    Das letzte Testament der heiligen Schrift       Roman


1 Treffer

»Nicht alle merkwürdigen Dinge kommen aus Österreich.«
(Leipziger Buchmesse / Leipziger Buchmesse 2011)
Stichworte: Österreich





Linktipp: »1982« als Geburtsjahr haben auch