Literarisches Werk


Der Raum, in dem alles geschah

Der Raum, in dem alles geschah

- Aufzeichnungen des ehemaligen Sicherheitsberaters im Weißen Haus -
(The Room Where It Happend: A White House Memoir)

John Bolton

 



Übersicht


Originalsprache : Englisch
Stichwort : Insiderbericht
Umfang : ca. 592 Seiten
 
Ort : USA
Zeit : 2018, 2019
 
Verlag : Das Neue Berlin
 


Kurzbeschreibung


»Der Raum, in dem alles geschah« ist ein Sachbuch von John Bolton. 2020 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Kurzkritiken Der Raum, in dem alles geschah (John Bolton) 2/10 1 2 2


     
Das Buch hat mich, alles in allem gesehen, enttäuscht. Die begeisterte Ankündigung in der Presse hat, abgesehen von dem einen oder anderen aufschlussreichen Detail, bei weitem nicht gehalten, was versprochen wurde. Vielleicht wäre es interessanter gewesen, wenn die stattgefundene Zensur nicht viele pikante Details aus dem Manuskript herausgestrichen hätte, die angeblich der Geheimhaltung unterliegen würden. Vor allem beim Procedere zum eingeleiteten Amtsenthebungsverfahren scheinen so einige Dinge schiefgelaufen zu sein, und gerade hier hätte man gerne Näheres gewusst.
Unabhängig von diesen Mängeln erscheinen die Schilderungen Boltons, diesem „selbstverliebten Narzissten und Hardliner“, wie ein Kritiker bei amazon schreibt, reichlich langatmig, wenn er hierhin und dorthin reist und diesen und jenen trifft. Und was er über Trump kundtut, ist in den nunmehr fast vier Jahren seiner Präsidentschaft jedem interessierten Zeitungsleser hinreichend bekannt. Die fast 600 Seiten hätte man auch ‚querlesen‘ können. Schade um die Zeit.




Johannes Oehme, Patrick Baumgärtel, Shaya Zarrin (2020)



Der Raum, in dem alles geschah
Der Raum, in dem alles geschah
(John Bolton)

Das Neue Berlin, 2020, 656 S., Geb.
28,00 €

Bestellen