Artikel


1981

1981

 



Übersicht


Typ : Jahr
T_ALL_ZEITRAUM : 1980er
 



Literaturpreis
Nobelpreis für Literatur    Canetti, Elias
Booker Prize    Mitternachtskinder (Salman Rushdie)
Georg-Büchner-Preis    Walser, Martin
Cervantespreis    Paz, Octavio
Leonce-und-Lena-Preis    Hahn, Ulla
Premio Strega    Der Name der Rose (Umberto Eco)
Stadtschreiber von Bergen    Bichsel, Peter
Pulitzerpreis    Ignaz oder die Verschwörung der Idioten (John Kennedy Toole)
Ingeborg-Bachmann-Preis    Jaeggi, Urs
Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund    Bienek, Horst
Preis der SWR-Bestenliste    Weiss, Peter
Heinrich-Böll-Preis    Weiss, Peter
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis    von der Grün, Max
Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf    Jens, Walter
Alemannischer Literaturpreis    Burren, Ernst
Thaddäus-Troll-Preis    Esser, Manfred
Deutscher Kritikerpreis    Kirsch, Sarah
Hans-Fallada-Preis    Loest, Erich
Prinz-von-Asturien-Preis    Hierro, José
Literaturpreis der Landeshauptstadt München    Axt, Renate
Alex-Wedding-Preis    Beuchler, Klaus
Alfred-Döblin-Preis    Hofmann, Gert
Ricarda-Huch-Preis    Reich-Ranicki, Marcel
Lion-Feuchtwanger-Preis    Bruyn, Günter de
Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis    Riedt, Heinz

Filmpreis
Oscar    Eine ganz normale Familie (Robert Redford)
Oscar    Moskau glaubt den Tränen nicht (Wladimir Menschow)
Oscar    Redford, Robert (Eine ganz normale Familie (Robert Redford) )
Oscar    Niro, Robert De (Wie ein wilder Stier (Martin Scorsese) )
Oscar    Spacek, Sissy (Nashville Lady (Michael Apted) )

Friedenspreis des Dt. Buchhandels    Kopelew, Lew Sinowjewitsch






- Literatur -

»1981« als Zeit


          
          

          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »1981« als Zeit


Der katholische Bulle
Der katholische Bulle
(Adrian McKinty)
     





»1981« als Zeit in der Literatur (Auswahl)




»1981« als Erscheinungsjahr


          
          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »1981« als Erscheinungsjahr


Ein Start ins Leben
Ein Start ins Leben
(Anita Brookner)
     
originell, unterhaltend, melancholisch, erheiternd

Marbot
Marbot
(Wolfgang Hildesheimer)
     
erheiternd, anstrengend, belehrend, nachhaltig, bereichernd, originell
Seriöse Biographie über einen englischen Kunsthistoriker, den es nie gegeben hat! Sir Andrew Marbot (1801–1830), angeblicher Vorreiter der psychoanalytischen Kunstbetrachtung, bricht nach einem Inzestskandal zur Grand Tour quer durch Europa auf: Er begegnet Goethe, führt Small Talk mit Schopenhauer und liefert Ekphrasen zu allen relevanten Gemälden des Okzidents. Dass er dabei manchmal interessanten Schwachsinn redet, versucht sein Biograph durch permanente Lobpreisung zu übermalen, was ihn in die amüsante Rolle eines Serenus Zeitblom drängt. Fazit: Nachhaltig irritierende Faction-Literatur!

Der Kontrabaß
Der Kontrabaß
(Patrick Süskind)
     
originell, unterhaltend, erheiternd



Durchschnittscharakteristik mit »1981« als Erscheinungsjahr (6 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  4.8
4.3
    Liebe
Humor
  2.5
3
    Erotik
Spannung
  1.3
5
    Unterhaltung
Transzendenz
  7.2
2.2
   




»1981« als Erscheinungsjahr in der Literatur (Auswahl)







- Musik -

»1981« als Erscheinungsjahr







»1981« als Erscheinungsjahr (Auswahl)







- Film -

»1981« als Erscheinungsjahr


          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »1981« als Erscheinungsjahr


Outland
Outland
(Peter Hyams)
     
Sean Connery sorgt auf einem Jupitermond als Marshal für Recht und Ordnung. Loses HIGH NOON- Remake als Science-Fiction-Film im Stil von ALIEN. Düster und packend.

Possession
Possession
(Andrzej Żuławski)
     
Als Mark von seiner Geschäftsreise zurück ins geteilte Berlin kommt, liegt seine Ehe in Trümmern, denn seine Frau hat einen anderen. Er kümmert sich um den gemeinsamen Sohn, während sie immer mehr abgleitet. Er spioniert ihr nach und entdeckt unglaubliches.
Die kaputte Ehe als Ausgangsbasis für einen metaphernreichen Psycho-Horror-Trip der nachhaltig schockierenden Art. Die Adjani und Sam Neill spielen sich die Seele aus dem Leib. Bizarr, blutig, grotesk.

Die Legende vom einsamen Ranger
     
Wie aus John Reid der Lone Ranger wurde und warum Indianer Tonto ihm im Kampf gegen das Böse zur Seite steht. Hier neu erzählt als freudloses Abenteuer mit ansehnlichen Bildern und spannungsarmer Dramaturgie. Ein Flop.





»1981« als Erscheinungsjahr im Film (Auswahl)







- Hörbuch -


»1981« als Geburtsjahr (Auswahl)




»1981« als Todesjahr (Auswahl)