Übersicht


Epoche : Exilliteratur, Impressionismus, Fin de siècle, Moderne
Beruf : Schriftsteller
Todesart : Freitod
Besondere Liste : 50 Klassiker - Deutsche Schriftsteller, Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Stefan Zweig war ein Schriftsteller. Er wurde 1881 in Wien geboren und verstarb 1942 in Petropolis.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- wuchs im jüdischen Bildungsbürgertum auf
- 1887 Besuch der Volksschule in der Werdertorgasse in Wien
- 1892 Besuch des Maximilian-Gymnasiums in Wien
- ab 1897 erste Veröffentlichungen
- 1900 Schulabschluss, erste Reise nach Frankreich
- 1900-1904 Studium der Philosophie, Germanistik und Romanistik in Wien
- 1902 Sommersemester an der Universität Berlin
- 1904 Promotion zum Dr. phil.
- bis 1910 zahlreiche Reisen unternommen (Frankreich, Belgien, England, Spanien, Indien, USA, Kanada, Kuba)
- 1914 Kriegsfreiwilliger im 1. Weltkrieg
- bis 1917 im Kriegspressequartier
- ab 1918 als Journalist und Korrespondent bei der schweizerischen Zeitung "Neue Freie Presse" tätig
- nach Kriegsende Rückkehr nach Salzburg
- 1920 1. Ehe mit Friderike Maria von Winternitz, 1938 Scheidung
- 1925 Lesereise durch Deutschland, Aufenthalt in Frankreich
- 1926 Tod des Vaters
- 1927 Gedächtnisrede für Rainer Maria Rilke im Münchner Residenztheater
- 1928 verschiedene Reisen (Belgien, Frankreich, Moskau)
- 1929 Vortragsreise durch Deutschland und Belgien
- 1929 Gedächtnisrede bei der Trauerfeier für Hugo von Hofmannsthal im Wiener Burgtheater
- 1930 ausgedehnte Italienreise
- 1931 Reise nach Frankreich, Besuch bei Joseph Roth
- 1932 Reisen nach Frankreich und Italien, Vorträge in Florenz und Mailand
- 1933 Bücherverbrennung seiner Werke, Reisen nach Basel, Frankreich und Italien
- 1934 Flucht nach London
- 1935 Reise in die Schweiz und nach Frankreich, Vortragsreise in den USA
- 1936 seine Werke dürfen in Deutschland nicht mehr vertrieben werden
- 1937 Verkauf des Salzburger Hauses
- 1938 Tod der Mutter, Scheidung, Bücherverbrennung in Salzburg
- Vortragsreise durch 30 amerikanische Städte
- 1939 2. Ehe mit Lotte Altmann
- 1940 englische Staatsbürgerschaft
- Reise nach New York, Argentinien und Paraguay, lässt sich in Brasilien nieder
- tiefe Trauer und Depression, nahm sich in Petrópolis, nahe Rio de Janeiro, gemeinsam mit seiner Frau das Leben

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Briefe Brief
Der begrabene Leuchter Erzählung
Die Legende der dritten Taube Erzählung
Rahel rechtet mit Gott Erzählung
Tagebücher Tagebuch
Wondrak Erzählung
1900 Praterfrühling Erzählung
1900 Vergessene Träume Erzählung
1901 Ein Verbummelter Erzählung
1901 Im Schnee Erzählung
1901 Zwei Einsame Erzählung
1901 Silberne Saiten Gedichtsammlung
1902 Die Wanderung Erzählung
1904 Der Stern über dem Walde Erzählung
1904 Die Wunder des Lebens Erzählung
1904 Die Liebe der Erika Ewald Erzählung
1906 Das Kreuz Erzählung
1906 Die frühen Kränze Gedichtsammlung
1907 Tersites Theaterstück
1908 Scharlach Erzählung
1910 Angst Erzählung
1910 Geschichte eines Unterganges Erzählung
1910 Emile Verhaeren
1911 Die Gouvernante Erzählung
1911 Brennendes Geheimnis Erzählung
1911 Geschichte in der Dämmerung Erzählung
1917 Jeremias Theaterstück
1919 Drei Meister Essay
1920 Der Zwang Erzählung
1922 Phantastische Nacht Erzählung
1922 Der Amokläufer Erzählung
1922 Brief einer Unbekannten Erzählung
1922 Die Mondscheingasse Erzählung
1922 Die Augen des ewigen Bruders Legende
1925 Der Kampf mit dem Dämon Essay
1925 Die unsichtbare Sammlung Erzählung
1926 Volpone Komödie
1927 Sternstunden der Menschheit Erzählsammlung
1927 Vierundzwanzig Stunden aus dem Leben einer Frau Erzählung
1927 Verwirrung der Gefühle Erzählung
1927 Die Weltminute von Waterloo Erzählung
1927 Die Marienbader Elegie Erzählung
1927 Die Entdeckung Eldorados Erzählung
1927 Heroischer Augenblick Gedicht
1927 Der Kampf um den Südpol Erzählung
1927 Episode am Genfer See Erzählung
1927 Die Hochzeit von Lyon Erzählung
1927 Untergang eines Herzen Erzählung
1928 Drei Dichter ihres Lebens Essay
1929 Joseph Fouche Roman
1929 Buchmendel Erzählung
1929 Widerstand der Wirklichkeit Erzählung
1931 Die Heilung durch den Geist
1932 Marie Antoinette Roman
1934 Unvermutete Bekanntschaft mit einem Handwerk Erzählung
1935 Maria Stuart Roman
1937 Die gleich-ungleichen Schwestern Erzählung
1938 Magellan Roman
1938 Das Geheimnis des künstlerischen Schaffens Essaysammlung
1938 Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam Essay
1939 Ungeduld des Herzens Roman
1939 Ein Mensch, den man nicht vergißt Erzählung
1941 Brasilien Reiseliteratur
1942 Schachnovelle Erzählung
1942 Die Welt von Gestern
1943 Der versiegelte Zug Erzählung
1943 Cicero Erzählung
1943 Die Flucht zu Gott Theaterstück
1943 Flucht in die Unsterblichkeit Erzählung
1943 Die Eroberung von Byzanz Erzählung
1943 Georg Friedrich Händels Auferstehung Erzählung
1943 Das Genie einer Nacht Erzählung
1943 Das erste Wort über den Ozean Erzählung
1943 Wilson versagt Erzählung
1944 Amerigo Essay
1946 Balzac Roman
1949 War es es? Erzählung
1954 Leporella Erzählung
1982 Rausch der Verwandlung Roman
1990 Montaigne Essay


Produktbeiträge


2010 Der Leviathan (Joseph Roth ) Nachwort
2011 Sämtliche Erzählungen (Heinrich von Kleist ) Nachwort


4 Treffer

Brennendes Geheimnis
Brennendes Geheimnis
(Andrew Birkin)
1 Kurzkritik

Brief einer Unbekannten


Schachnovelle
Schachnovelle
(Gerd Oswald)


Ungeduld des Herzens
Ungeduld des Herzens
(Maurice Elvey)




5 von 17    Zur Liste

Amok
Amok
(Hans Krendlesberger)


Der Amokläufer
Der Amokläufer
(Ulrike Brinkmann)


Joseph Fouché
Joseph Fouché
(Hans Lietzau, Arno Haupt)


Schachnovelle
Schachnovelle
(Hans Hausmann)


Ungeduld des Herzens
Ungeduld des Herzens
(Gert Westphal)




1 Treffer

»Die Leute reden so leicht vom Bombardements, wenn ich aber lese, dass die Häuser zusammenstürzen, stürze ich selbst mit den Häusern zusammen.«
Aus einem Brief an Franz Werfel
Stichworte: Betroffenheit, Krieg




Werkausgaben




Links


Stefan Zweig im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Österreich« als Geburtsland haben auch




Literatur




Gut bewertet




Werke in besonderen Listen




Ton




Produktwelt




Texte in Produktreihen




Zweig in der Literatur




Literatur
Gut bewertet
Werke in besonderen Listen
Ton
Produktwelt
Texte in Produktreihen