Artikel



Berlin

Berlin

 



Übersicht


Typ : Stadt
Stichwort : Hauptstadt
Lage : Berlin (Bundesland)
 


Aktuelle Ausstellungen


26. November 2018 -
05. Januar 2020
 
A wie Jüdisch
In 22 Buchstaben durch die Gegenwart
In 22 Impressionen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen beleuchtet die Ausstellung die deutsch-jüdische Gegenwart. Impulse russischsprachiger Juden sind in das Projekt mit eingegangen, ebenso haben Jugendliche mitgearbeitet - und unter anderem eine jüdische Pop-Playlist erstellt.


»Berlin« als Wirkungsort (Auswahl)




»Berlin« als Geburtsort (Auswahl)




»Berlin« als Sterbeort (Auswahl)







- Literatur -

»Berlin« als Ort


          
          
          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Berlin« als Ort


Babel
Babel
(Kenah Cusanit)
     
anspruchsvoll, originell, bereichernd, eröffnend, erheiternd, fesselnd

Der Trick
Der Trick
(Emanuel Bergmann)
     
nachhaltig, bereichernd, unterhaltend, fesselnd, melancholisch, ergreifend

Der Fall Maurizius
Der Fall Maurizius
(Jakob Wassermann)
     
Wer die in Anlehnung an einen tatsächlich vorgekommenen Justizirrtum konzipierte Geschichte des jungen Etzel Andergast noch nicht gelesen hat, sollte diese „Lücke“ in seiner Bibliothek schleunigst schließen. Zur Vertiefung des fantastischen Romans sei die fünfteilige Verfilmung empfohlen.



Durchschnittscharakteristik mit »Berlin« als Ort (32 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  5.4
4.1
    Liebe
Humor
  4.6
4.3
    Erotik
Spannung
  2.8
5.1
    Unterhaltung
Transzendenz
  5.9
2.5
   




»Berlin« als Ort in der Literatur (Auswahl)







- Malerei -

»Berlin« als Abbildungsort


          
          
          
          

          




»Berlin« als Abbildungsort in der Kunst (Auswahl)







- Film -

»Berlin« als Ort


          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Berlin« als Ort


Possession
Possession
(Andrzej Żuławski)
     
Als Mark von seiner Geschäftsreise zurück ins geteilte Berlin kommt, liegt seine Ehe in Trümmern, denn seine Frau hat einen anderen. Er kümmert sich um den gemeinsamen Sohn, während sie immer mehr abgleitet. Er spioniert ihr nach und entdeckt unglaubliches.
Die kaputte Ehe als Ausgangsbasis für einen metaphernreichen Psycho-Horror-Trip der nachhaltig schockierenden Art. Die Adjani und Sam Neill spielen sich die Seele aus dem Leib. Bizarr, blutig, grotesk.

Jeder stirbt für sich allein
     
Ein Berliner Ehepaar startet nach dem Verlust ihres Sohnes einen stillen Widerstand gegen Hitler, der bald die Gestapo auf den Plan ruft.
Nicht frei von Klischees und mit einigen Stereotypen besetzt, kann das Drama nach Hans Fallada`s Roman-Klassiker Dank des nuancierten Spiels des Hauptdarsteller-Duos Hildegard Knef und Carl Raddatz berühren.

Solo für Klarinette
Solo für Klarinette
(Nico Hofmann)
     
Polizist vefällt Verdächtiger und steuert mit ihr gemeinsam auf den Abgrund zu. Atmosphärisch starkes Schauspieler-Kino mit Götz George in Hochform.





»Berlin« als Ort im Film (Auswahl)







- Hörbuch -

Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Berlin« als Ort


Der Hauptmann von Köpenick
Der Hauptmann von Köpenick
(Helmut Käutner)
     
Großartiges Hörspiel, alle Figuren sind wunderbar gesprochen, die Musik ist sparsam, aber pointiert.





»Berlin« als Ort (Auswahl)





Linktipp: »Stadt« als Typ haben auch