Übersicht


Beruf : Schriftsteller, Sprecher, Hörspielautor, Übersetzer
Mitglied : Gruppe 47
Besondere Liste : 50 Klassiker - Deutsche Schriftsteller, Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Heinrich Böll war ein Schriftsteller, Sprecher, Hörspielautor und Übersetzer. Er wurde 1917 in Köln geboren und verstarb 1985 in Kreuzau. Er hat Texte übersetzt von Jerome David Salinger, Brendan Behan und Flann O'Brien.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- sein Vater war Schreiner und Bildhauer
- 1924 Besuch der Volksschule
- 1928 Besuch des staatlichen humanistischen Kaiser-Wilhelm-Gymnasiums in Köln
- Abitur, Lehre als Buchhändler in Bonn
- 1939 Studium der Germanistik und der klassischen Philologie in Köln
- 1938 Kriegsdienst
- 1942 Heirat mit Annemarie Cech, drei gemeinsame Söhne
- April bis September 1945 amerikanische Kriegsgefangenschaft
- 1945 Wiederaufnahme des Studiums der Germanistik in Köln
- 1971-1974 Präsident des internationalen PEN-Clubs
- 1983 Professor
- starb nach langer schwerer Krankheit

Weiteres


- B. Balzer (Hg.): Werke, 10 Bände, Köln 1978.

Links


www.heinrich-boell.de

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Der General stand auf einem Hügel Erzählung
Kreuz ohne Liebe Roman
Ich bin kein
Man möchte manchmal wimmern wie ein Kind Tagebuch
Der Lacher Erzählung
Krippenfeier Erzählung
Das Vermächtnis Erzählung
Fürsorgliche Belagerung Roman
1947 Aus der Vorzeit Kurzgeschichte
1947 Die Botschaft Kurzgeschichte
1947 Der Angriff Kurzgeschichte
1947 Kumpel mit dem langen Haar Kurzgeschichte
1947 Ein Hemd aus grüner Seide Kurzgeschichte
1948 Wie suchen ein Zimmer Kurzgeschichte
1948 Der Mann mit den Messern Erzählung
1948 Wiedersehen in der Alle Kurzgeschichte
1948 Wir Besenbinder Kurzgeschichte
1948 So ein Rummel Kurzgeschichte
1948 Einsamkeit im Herbst Kurzgeschichte
1948 Mein teures Bein Kurzgeschichte
1948 Auch Kinder sind Zivilisten Kurzgeschichte
1948 Abschied Kurzgeschichte
1949 Der Zug war pünktlich Erzählung
1949 An der Brücke Kurzgeschichte
1949 In der Finsternis Kurzgeschichte
1949 Trunk in Petöcki Kurzgeschichte
1950 Wanderer, kommst du nach Spa... Erzählung
1950 Kerzen für Maria Erzählung
1950 Die Essenholer Kurzgeschichte
1950 Damals in Odessa Kurzgeschichte
1950 Steh auf, steh doch auf Kurzgeschichte
1950 Wiedersehen mit Drüng Erzählung
1950 Über die Brücke Kurzgeschichte
1950 Lohengrins Tod Kurzgeschichte
1950 An der Angel Kurzgeschichte
1950 Mein trauriges Gesicht Kurzgeschichte
1950 Unsere,gute alte Renee Kurzgeschichte
1950 Geschäft ist Geschäft Kurzgeschichte
1950 Aufenthalt in X Kurzgeschichte
1951 Wo warst du Adam? Roman
1951 Der Zwerg und die Puppe Kurzgeschichte
1951 Aschermittwoch Kurzgeschichte
1951 Die schwarzen Schafe Kurzgeschichte
1951 Skizze Kurzgeschichte
1951 Der Geschmack des Brotes Kurzgeschichte
1951 Wiedersehen mit dem Dorf Kurzgeschichte
1952 Nicht nur zur Weihnachtszeit Erzählung
1952 Das abenteuer Kurzgeschichte
1952 Krippenfeier Kurzgeschichte
1952 Die suche nach dem Leser Kurzgeschichte
1952 Mein Onkel Fred Kurzgeschichte
1952 Der Angel Kurzgeschichte
1952 Husten im Konzert Kurzgeschichte
1952 Die Decke von damals Kurzgeschichte
1952 Bisichtigung Kurzgeschichte
1952 Ein Pfirsichbaum in seinem Garten stand Kurzgeschichte
1952 Nicht nur zur Weihnachtzeit Erzählung
1953 Und sagte kein einziges Wort Roman
1953 Die Postkarte Kurzgeschichte
1953 Abenteuer eines Brotbeutels Erzählung
1953 Die unsterbliche Theodora Kurzgeschichte
1953 Die unsterbliche Theodora Kurzgeschichte
1953 Der Tod der Elsa Baskoleit Kurzgeschichte
1953 Bekenntnis eines Hundefängers Kurzgeschichte
1953 Erinnerungen eines jungen Königs Kurzgeschichte
1953 Die Waage der Baleks Kurzgeschichte
1953 Im Lande der Rujuks Kurzgeschichte
1953 Die blasse Anna Kurzgeschichte
1953 Meines Bruder Beine Kurzgeschichte
1954 Haus ohne Hüter Roman
1954 Hier ist Tibten Kurzgeschichte
1954 Die Kunde von Bethlehem Kurzgeschichte
1954 So ward Abend und Morgen Kurzgeschichte
1954 Schicksal einer henkellosen Tasse Kurzgeschichte
1955 Das Brot der frühen Jahre Erzählung
1955 Doktor Murkes gesammeltes Schweigen Kurzgeschichte
1955 Unberechenbare Gäste Kurzgeschichte
1955 Gedanke im Schillerjahr Kurzgeschichte
1955 Doktor Murkes gesammeltes Schweigen Erzählung
1956 Es wird etwas geschehen Kurzgeschichte
1956 Wie im schlechten Romanen Kurzgeschichte
1956 Eine Kiste für Kop Erzählung
1956 Daniel, der Gerechte Erzählung
1957 Irisches Tagebuch Reiseliteratur
1957 Im Tal der donnernden Hufe Erzählung
1957 hauptstädtisches Journal Erzählung
1957 Der Wegwerfer Erzählung
1958 Die Kunst und das Leben selbst Kurzgeschichte
1958 Der Bahnhof von Zimpren Erzählung
1958 Mitternacht ist vorüber Kurzgeschichte
1959 Billard um halb zehn Roman
1960 Monolog eines Kellners Kurzgeschichte
1961 Als der Krieg ausbrach Erzählung
1962 Als der Krieg zu Ende war Erzählung
1962 Keine Träne um Schmeck Erzählung
1962 Konzert für vier Stimmen Hörspiel (Literatur)
1962 Die Sprechanlage Hörspiel (Literatur)
1963 Ansichten eines Clowns Roman
1963 Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral Kurzgeschichte
1965 Inspektor Moll Erzählung
1966 Ende einer Dienstfahrt Erzählung
1966 Die Kirche im Dorf Erzählung
1966 Heinrich Knecht schrieb Kurzgeschichte
1966 Veränderungen in Staech Kurzgeschichte
1969 Ende der Bescheidenheit Essay
1969 er kam als Bierfahrer Kurzgeschichte
1971 Gruppenbild mit Dame Roman
1971 epilog zu stifters Nachsommer Kurzgeschichte
1974 Die verlorene Ehre der Katharina Blum Erzählung
1975 Erwünschte Reportage Kurzgeschichte
1976 Bis daẞ der Tod Euch scheidet Kurzgeschichte
1977 Gesetzesüberttetungen Erzählung
1977 Geständnis eines Flugzeugenführers Kurzgeschichte
1978 Das Gelände ist noch lange nicht entmint Essay
1978 Rendezvous mit Margret oder : Happy-End Erzählung
1979 Du fährst zu oft nach Heidelberg Kurzgeschichte
1980 Nostalgie oder Fettflecken Kolumnensammlung
1980 Das Jahrhundert der Flüchtlinge Essay
1982 Vermientes Gelände Essaysammlung
1982 In welcher sprache heiẞt man Schneckenröder? Kurzgeschichte
1982 Zündhölzer Kurzgeschichte
1983 In guter Hut Erzählung
1983 Viva la France Erzählung
1983 Im Käfig Kurzgeschichte
1983 Todesursache Kurzgeschichte
1983 Der Mord Kurzgeschichte
1983 siebzehn und vier Kurzgeschichte
1983 Die Verwundung Erzählung
1983 Am Ufer Erzählung
1983 Jak, der Schlepper Erzählung
1983 An der Grenze Kurzgeschichte
1983 In Friedenstadt Kurzgeschichte
1983 Der unbekannte Soldat Kurzgeschichte
1983 Ich kann sie nicht vergessen Kurzgeschichte
1983 Eine optimistische Geschichte Kurzgeschichte
1983 Grün ist die Heide Kurzgeschichte
1983 Der Wellenreiter Kurzgeschichte
1983 Beziehungen Kurzgeschichte
1983 Die Dachrinne Kurzgeschichte
1983 Liebesnacht Kurzgeschichte
1983 Ich bin kein Kommunist Kurzgeschichte
1984 Kein oder Kabel, oder: Sehnsucht nach dem Lieben Bruder Kurzgeschichte
1985 Frauen vor Flußlandschaft Roman
1992 Der Engel schwieg Roman
1992 Mit diesen Händen Kurzgeschichte
1995 Entfernung von der Truppe Erzählung
1995 Der blasse Hund Roman


Tonarbeiten


1963 Ansichten eines Clowns Sprecher Hörbuch


Produktbeiträge


2007 1952-1953 (Heinrich Böll, Árpád Bernáth ) Herausgeber
2007 1979-1983 (Jochen Schubert ) Herausgeber


5 Treffer    Zur Liste

Ansichten eines Clowns
Ansichten eines Clowns
(Vojtech Jasny)


Das Brot der frühen Jahre


Die verlorene Ehre der Katharina Blum
1 Kurzkritik

Gruppenbild mit Dame
Gruppenbild mit Dame
(Aleksandar Petrovic)


Haus ohne Hüter
Haus ohne Hüter
(Rainer Wolffhardt)




5 von 6    Zur Liste

Ansichten eines Clowns
Ansichten eines Clowns
(Heinrich Böll)


Billard um halb zehn
Billard um halb zehn
(Walter Andreas Schwarz)


Konzert für vier Stimmen
Konzert für vier Stimmen
(Fritz Schröder-Jahn)


Und sagte kein einziges Wort
Und sagte kein einziges Wort
(Frauke Poolman, Daniel Minetti)




3 Treffer

»Die Gewalt von Worten kann manchmal schlimmer sein als die von Ohrfeigen und Pistolen.«
Aus einem Interview im Oktober 1974
Stichworte: Gewalt


»Wer die Sprache liebt, weiß, daß sie das menschlichste am Menschen ist und daß sie darum auch der schrecklichste Ausdruck der Unmenschlichkeit werden kann: Worte töten, Worte heilen.«
Stichworte: Sprache


»Wir geben uns zu wenig Rechenschaft darüber, wieviel Enttäuschung wir anderen bereiten.«



Übersetzungen


JahrAutorWerkGattung
1957 Patrick White Zur Ruhe kam der Baum des Menschen nie Roman
1960 Bernard Malamud Der Gehilfe Roman
1962 Jerome David Salinger Der Fänger im Roggen Roman
1962 Brendan Behan Die Geisel Theaterstück
1965 Jerome David Salinger Hebt den Dachbalken hoch, Zimmerleute Erzählung
1965 Jerome David Salinger Seymour wird vorgestellt Erzählung
1966 Flann O'Brien Das harte Leben Roman
1966 Jerome David Salinger Neun Erzählungen Kurzgeschichte
1966 Jerome David Salinger Kurz vor dem Krieg gegen die Eskimos Kurzgeschichte
1966 Jerome David Salinger Der Lachende Mann Kurzgeschichte
1966 Brendan Behan Der Spanner Roman
1971 George Bernard Shaw Candida Theaterstück


Übersetzungen erschienen in den Verlagen




Heinrich Böll hat Werke übersetzt von




Heinrich Böll hat übersetzt aus den Sprachen


Englisch (11)Gaelisch (1)

Werkausgaben




Links


Heinrich Böll im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Gruppe 47« als Mitglied haben auch