Artikel



USA

USA

 



Übersicht


Typ : Land
Lage : Nordamerika
Hauptstadt : Washington D.C.
Amtssprache : Englisch
 





- Literatur -

»USA« als Thema


          
          

          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »USA« als Thema


Sklaverei in Amerika
Sklaverei in Amerika
(Udo Sautter)
     
Das Buch liefert endlich einen konzentrierten, gut lesbaren Abriss dieses dunklen Kapitels der US-amerikanischen Geschichte. Gelegentliche Schnitzer im Ausdruck hätten im Lektorat allerdings ausgemerzt werden müssen.





»USA« als Thema in der Literatur (Auswahl)




»USA« als Ort


          
          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »USA« als Ort


Das Licht
Das Licht
(T. C. Boyle)
     
seicht, unterhaltend, eröffnend

Eine glatte Million
Eine glatte Million
(Nathanael West)
     
originell, unterhaltend, erheiternd, erschütternd
Bitterböse Satire über den American Way Of Life...

Die verlorene Wildnis
Die verlorene Wildnis
(Stephan Maninger)
     
unterhaltend, fesselnd



Durchschnittscharakteristik mit »USA« als Ort (73 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  5.3
4.6
    Liebe
Humor
  3.6
2.7
    Erotik
Spannung
  2
5.2
    Unterhaltung
Transzendenz
  6.9
2.4
   




»USA« als Ort in der Literatur (Auswahl)




»USA« als


          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »USA« als


Der Cop
Der Cop
(Ryan David Jahn)
     
ziemlich geradlinige und unausgeschmückte Rachegeschichte, typisch US-amerikanischer Stil und Story





»USA« als in der Literatur (Auswahl)







- Film -

»USA« als Ort


          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »USA« als Ort


Die Trapp-Familie
Die Trapp-Familie
(Wolfgang Liebeneiner)
     
Ist man bereit sich auf das Genre Heimatfilm einzulassen, bekommt man hier eine durchaus interessante, teilweise anrührende Lebensgeschichte geboten. Die Entwicklung ist insgesamt etwas abrupt, holzschnittartig dargeboten.

Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben
     
Der Dritte Weltkrieg ist nur einen Wahnsinnigen weit entfernt.
In Zeiten von Donald Trump als möglichem US-Präsidenten gerade heute noch beklemmend geniale Groteske die, in Echtzeit erzählt, mit allen damals verfügbaren Möglichkeiten des Kinos nach wie vor frisch und modern wirkt. We meet again...

Revolution
Revolution
(Hugh Hudson)
     
Ein Vater gerät durch seinen Sohn in die Wirren des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, einzig beider überleben ist sein Ziel.
Rohes, authentisch anmutendes Kriegspanorama, politisch klar positioniert, dramaturgisch komplex und unterschätzt.





»USA« als Ort im Film (Auswahl)




»USA« als Produktionsland


          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »USA« als Produktionsland


Die zwölf Geschworenen
     
ein Filmklassiker, der kein Gramm Staub angesetzt hat

Charade
Charade
(Stanley Donen)
     
Wendungsreicher, flotter Film mit gut aufgelegten Stars. Lediglich das Rollenverhältnis zwischen dem beschützenden und etwas überlässigen Mann und der schutzsuchenden und in Bezug auf ihren Ex-Mann arg ahungslosen Frau wirken etwas altbacken.

Night Moves
Night Moves
(Kelly Reichardt)
     
Der Film hat dank der Landschaft, der Musik und der guten Schauspieler durchaus Atmosphäre; schweigenden, missgelaunten jungen Männern schaue ich allerdings nur ungern knapp zwei Stunden zu und genau das bildet einen nicht unwesentlichen Teil des Films.





»USA« als Produktionsland im Film (Auswahl)







- Hörbuch -

Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »USA« als Ort


Pnin
Pnin
(Ralph Schäfer, Ulrich Matthes)
     
Zweifellos gut gelesen, insbesondere die Pninsche Verkorkstheit, doch wird auch so aus einem langweilenden Text kein sonderlicher Hörgenuß.





»USA« als Ort (Auswahl)




»USA« als Staatsangehörigkeit (Auswahl)




»USA« als Geburtsland (Auswahl)




»USA« als Sterbeland (Auswahl)





Linktipp: »Land« als Typ haben auch