Übersicht


Epoche : Realismus, Romantik
Grabstätte : Woodlawn Cemetery
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Herman Melville ist ein Autor. Er wurde 1819 in New York City geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Moby Dick«, »Bartleby der Schreiber« und »Billy Budd«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- drittes von acht Kindern
- 1830 Bankrott der Textilfirma des Vaters
- 1830 Umzug nach Albany
- 1831 Verlassen der Schule
- Arbeit als Pelzverkäufer und Angestellter in der New York State Bank
- 1839-1840 Kabinenstuart auf einem Postschiff
- 1841-1844 auf einem Walfänger in der Südsee
- 1846 Niederlassung in Pittsfield gemeinsam mit Elizabeth Shaw
- 1847 Heirat mit Elizabeth Shaw
- 1850 Erwerb einer kleinen Farm
- 1857-1860 Reisen nach England und San Francisco
- 1861 Verkauf seiner Farm
- 1863-1866 Übersiedlung nach New York, Anstellung als Zollinspektor im Hafen


JahrTitelGenre
Die Encantadas oder verwunschenen Inseln Erzählung
Die Veranda Erzählung
1846 Taipi Roman
1847 Omu Roman
1849 Mardi und eine Reise dorthin Roman
1849 Redburn Roman
1849 Weißjacke Roman
1851 Moby Dick Roman Abenteuerliteratur
1852 Pierre Roman
1853 Bartleby der Schreiber Erzählung
1855 Benito Cereno Erzählung
1855 Der Glockenturm Erzählung
1855 Israel Potter Roman
1857 Maskeraden Roman
1876 Clarel Epos
1891 Der Blitzableiter-Mann Kurzgeschichte
1924 Billy Budd Erzählung


3 Treffer

Dämon des Meeres
Dämon des Meeres
(Michael Curtiz)
Filmdrama

Moby Dick
Moby Dick
(John Huston)
Abenteuerfilm, Filmdrama
3 Kurzkritiken

Moby Dick
Moby Dick
(Franc Roddam)
Abenteuerfilm



5 Treffer    Zur Liste

Bartleby
Bartleby
(Margrit Osterwold, Gustav-Peter Wöhler)

Bartleby
Bartleby
(Peter Schulze-Rohr)

Bartleby
Bartleby
(Lambert Hamel)

Bartleby
Bartleby
(Dörte Voland, Christian Brückner)

Moby-Dick oder Der Wal
Moby-Dick oder Der Wal
(Klaus Buhlert)




Bekannt durch: Den sog. Klassiker-Status von "Moby Dick"
Lese ich, um: Habe selten solch poetische, rhythmische, bild- und metaphernreiche Sprache gelesen, seine Bücher strotzen vor existenziellen und philosophischen Betrachtungen und Fragen, noch Stunden nach dem Lesen bin ich immer noch völlig gepackt
Freier Text: Er starb schmächlich vergessen und sollte deshalb heute um so mehr gelesen werden.
Ganz einfach ein Genie.


»Melville, Herman« als Thema in literarischen Werken


Die Antiquarin


»Melville, Herman« als Person in literarischen Werken


Im Herzen der See


»Melville, Herman« als Figur in Filmen


Im Herzen der See


»Melville, Herman« als Person in Filmen


Im Herzen der See



Karl Bahnmüller   (1 Übersetzung)
Maria Bamberg   (1 Übersetzung)
Ludwig Bernhard   (1 Übersetzung)
Burkhard Busse   (1 Übersetzung)
Waltraude Callsen   (1 Übersetzung)
Barbara Cramer-Nauhaus   (2 Übersetzungen)
Maria Czedik-Eysenberg   (1 Übersetzung)
John von Düffel   (1 Übersetzung)
Hans Ehrenzeller   (1 Übersetzung)
Karl Federn   (1 Übersetzung)
Peter Gan   (1 Übersetzung)
Rudolf Garigue   (1 Übersetzung)
Daniel Göske   (2 Übersetzungen)
Marianne Graefe   (1 Übersetzung)
Kirsten Großmann   (1 Übersetzung)
Fritz Güttinger   (1 Übersetzung)
Alice Gut   (1 Übersetzung)
Ilse Hecht   (1 Übersetzung)
Matthias Jendis   (1 Übersetzung)
Uwe Johnson   (1 Übersetzung)
Günter Jürgensmeier   (1 Übersetzung)
Richard Kraushaar   (1 Übersetzung)
Jürgen Krug   (1 Übersetzung)
Hella Leicht   (1 Übersetzung)
Karl Lerbs   (1 Übersetzung)
Isabell Lorenz   (1 Übersetzung)
Hans Luckenwald   (1 Übersetzung)
Richard Möring   (1 Übersetzung)
Richard Mummendey   (3 Übersetzungen)
Theresia Mutzenbecher   (1 Übersetzung)
Ilona Paar   (1 Übersetzung)
Lore Plischke   (1 Übersetzung)
Friedhelm Rathjen   (1 Übersetzung)
Martin H. Richter   (1 Übersetzung)
Günter Sachse   (1 Übersetzung)
Rainer G. Schmidt   (2 Übersetzungen)
Elisabeth Schnack   (1 Übersetzung)
Christa Schuenke   (2 Übersetzungen)
Margit Möckli von Seggern   (1 Übersetzung)
Alice Seiffert   (1 Übersetzung)
Hans Seiffert   (1 Übersetzung)
Günther Steinig   (1 Übersetzung)
Freya Stephan-Kühn   (1 Übersetzung)
Günther Stiller   (1 Übersetzung)
Wilhelm Strüver   (1 Übersetzung)
Wilhelm E. Süskind   (2 Übersetzungen)
Wilhelm Termeer   (1 Übersetzung)
Thomas Trent   (1 Übersetzung)
Kurt Vethake   (1 Übersetzung)
Roland Vocke   (1 Übersetzung)
Michael Walter   (2 Übersetzungen)
Walter Weber   (2 Übersetzungen)
Heinz Wiedemann   (1 Übersetzung)
Karl-Heinz Wirzberger   (1 Übersetzung)
Karlernst Ziem   (1 Übersetzung)



Patrick Benson   (1 Illustration)
Eberhard Binder   (1 Illustration)
Werner Blaebst   (1 Illustration)
Karl Friedrich Brust   (1 Illustration)
Doris Eisenburger   (1 Illustration)
Hans Ess   (1 Illustration)
Hermann Fay   (1 Illustration)
Willi Glasauer   (1 Illustration)
Josef Ippers   (1 Illustration)
Bernhard Jäger   (1 Illustration)
Rockwell Kent   (1 Illustration)
Herbert Lentz   (1 Illustration)
Maraja   (1 Illustration)
Don Oliver Mathies   (1 Illustration)
Peter Paone   (1 Illustration)
Herbert Pridöhl   (1 Illustration)
Mead Schaeffer   (1 Illustration)
Kurt Schmischke   (1 Illustration)
Dorina Teßmann   (1 Illustration)
Otto Tschumi   (1 Illustration)
Sabine Wilharm   (1 Illustration)



Herman Melville im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »New York City« als Geburtsort haben auch