Film


Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

(The Lord of the Rings: The Return of the King)

Peter Jackson

 



Übersicht

(264 Punkte)

Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Stichwort : Literaturverfilmung
Produktionsland : USA, Neuseeland
Literaturvorlage : Der Herr der Ringe
Länge (Minuten) : 3 Stunden 20 Minuten
 
Besondere Liste : 1001 Filme, K&V - Film
 


Kurzbeschreibung


»Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs« ist ein Fantasyfilm von Peter Jackson. 2003 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Elijah Wood, Sean Astin und Andy Serkis.


Regisseur : Peter Jackson
Produzent : Barrie M. Osborne, Peter Jackson, Fran Walsh
Drehbuchautor : Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson
Kameramann : Andrew Lesnie
Schnitter : Jamie Selkirk, Annie Collins
Musiker : Howard Shore
Darsteller : Elijah Wood als Frodo Beutlin
Sean Astin als Samweis Gamdschie
Andy Serkis als Gollum / Sméagol
Ian McKellen als Gandalf
Viggo Mortensen als Aragorn / Elessar
Cate Blanchett als Galadriel
John Rhys-Davies als Gimli / Baumbart (Stimme)
Bernard Hill als Théoden
Billy Boyd als Peregrin Tuk
Dominic Monaghan als Meriadoc Brandybock
Orlando Bloom als Legolas
Hugo Weaving als Elrond
Liv Tyler als Arwen Undómiel
Miranda Otto als Éowyn
David Wenham als Faramir
Karl Urban als Éomer
John Noble als Denethor
Ian Holm als Bilbo Beutlin
Sean Bean als Boromir
Marton Csokas als Celeborn
Bruce Hopkins als Gamling
Lawrence Makoare als Gothmog / Hexenkönig
Paul Norell als König der Toten
Sarah McLeod als Rosie Cotton
Thomas Robins als Déagol
Alan Howard als Sauron / Ring (Stimme)
Ian Hughes als Irolas
Christopher Lee als Saruman
Brad Dourif als Grima Schlangenzunge
Bruce Spence als Saurons Mund


Literaturvorlage


Der Herr der Ringe
Der Herr der Ringe
(John R. R. Tolkien)
Roman
1 Kritik
9 Kurzkritiken



Alternative Umsetzungen der Literaturvorlage


Der Herr der Ringe - Die Gefährten
Fantasyfilm
9 Kurzkritiken

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme
Fantasyfilm
10 Kurzkritiken



Kurzkritiken 10 (8.9/10)


     
Alle guten Dinge sind drei und dies kann leider nicht jeder Kinofilm von sich behaupten. Meine Frodokritik bleibt bestehen und der Wunsch wurde fast erfüllt, aber Sam hat ihn noch hoch gezogen!

     
wo ist der Kampf ums Auenland?
Das war so die einzige Enttäuschung, ansonsten ist es eine sehr gut gelungene Umsetzung.

     
Bildgewaltig umgesetzt, jedoch ist das Buch noch ein Tick besser