Artikel


Suhrkamp Verlag

Suhrkamp Verlag

 



Übersicht


Typ : Verlag
Stichwort : Literaturverlag, Sachbuchverlag
 



- 1933 war Peter Suhrkamp Redaktionsleiter beim S. Fischer Verlag
- 1936 Umbenennung in "Suhrkamp Verlag vom S. Fischer"
- bis 1944 leitet Suhrkamp den Fischer Verlag treuhändisch weiter
- 1945 Erlaubnis der britischen Militärbehörden einen Verlag zu gründen
- 1945 Trennung des Suhrkamp Verlages vom S. Fischer Verlag
- 1950 Gründung der Suhrkamp Verlag GmbH & Co. KG durch Peter Suhrkamp in Berlin
- Umsiedlung nach Frankfurt am Main
- 1952 Eintritt von Siegfried Unseld
- 1957 Unseld wird persönlich haftender Gesellschafter des Verlages
- 1959 Peter Suhrkamp stirbt, Unseld wird Nachfolger
- 1957 Erstausgabe von Homo Faber
- 1960 Übernahme des Insel Verlages
- 1981 Gründung des Deutschen Klassiker Verlages
- 1990 Übernahme von 51 % der Anteile des Jüdischen Verlages
- 1998 Verkauf der zur Unternehmensgruppe gehörenden Nomos Verlagsgesellschaft an C. H. Beck
- 2002 Unseld stirbt
- 2002 Ulla Unseld-Berkéwicz übernimmt die Stelle ihres verstorbenen Mannes
- 2004 Martin Walser wechselt zum Rowohlt Verlag
- 2009 Adolf Muschg wechselt zum Münchener Verlag C. H. Beck
- 2010 geplanter Umzug nach Berlin

Frisch verlegt


Analytische Rechtsphilosophie
Die nackte Wahrheit
Habermas global
Radikalisierungsmaschinen
»Am Strand von Bochum ist allerhand los«
Schutzzone
Die Mauergesellschaft
Gegen Morgen


Produktreihen und Editionen




Häufig verlegte Autoren




»Suhrkamp Verlag« als Verlag (Auswahl)





Linktipp: »Verlag« als Typ haben auch