Artikel



Rom

 



Übersicht


Typ : Stadt
Stichwort : Hauptstadt
Lage : Latium
 


»Rom« als Wirkungsort (Auswahl)




»Rom« als Geburtsort (Auswahl)




»Rom« als Sterbeort (Auswahl)







- Literatur -

»Rom« als Ort in der Literatur (Auswahl)




»Rom« als Ort


          
          
          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Rom« als Ort


Die Verliese des Vatikan
     
anspruchsvoll, spannend
Verwirrungen um die angebliche Einkerkerung von Pabst Leo XIII in den Gewölben der Engelsburg und die für einige Zeitgenossen sich daraus ergebenden Folgen. Eine Fantasie mit fast kriminellem Hintergrund, auch heute noch sehr gut lesbar.

Asterix als Gladiator
Asterix als Gladiator
(René Goscinny, Albert Uderzo (Zeichner))
     
originell, unterhaltend, erheiternd

Lasst die Spiele beginnen
Lasst die Spiele beginnen
(Niccolo Ammaniti)
     
satirisch unterhaltsames Spektaktel



Durchschnittscharakteristik mit »Rom« als Ort (10 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  5.4
3.5
      Liebe
Humor
  3.9
4.4
      Erotik
Spannung
  2
4.8
      Unterhaltung
Transzendenz
  7.2
1.8
     







- Malerei -

»Rom« als Abbildungsort in der Kunst (Auswahl)




»Rom« als Abbildungsort


          
          
          

          
          




»Rom« als Entstehungsort in der Kunst (Auswahl)




»Rom« als Entstehungsort


          
          
          

          







- Musik -

»Rom« als Ort (Auswahl)




»Rom« als Ort


          
          

          







- Film -

»Rom« als Ort im Film (Auswahl)




»Rom« als Ort


          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Rom« als Ort


Spartacus
Spartacus
(Stanley Kubrick)
     
"I'm not an Animal!" Die Geschichte vom Sklaven Spartacus, seiner Menschwerdung und wie er sogar Rom die Stirn bietet. Die Kirk-Douglas-Produktion nach einem Drehbuch von Dalton Trumbo war Hollywoods linkes Pamphlet gegen McCarthy und einer der größten Kassenerfolge für Universal. Klug inszeniert, herausragend gespielt, vielfach preisgekrönt und noch immer mitreißend und bewegend. Muss man gesehen haben.

Der große Irrtum
Der große Irrtum
(Bernardo Bertolucci)
     
Aus falsch verstandener Schuld heraus wird ein ehrgeiziger Mann freiwillig zum Werkzeug der faschistischen Machthaber. Fordernde Faschismus-Studie nach einem Roman von Alberto Moravia und internationaler Durchbruch für Bernardo Bertolucci.





1 Treffer

»Was soll ich in Rom? Zu lügen verstehe ich nicht.«
(Quid Romae faciam? Mentiri nescio.)
(3. Buch)
von: Juvenal
aus: Satiren
Stichworte: Rom, Lüge





Linktipp: »Stadt« als Typ haben auch