Übersicht


Normalname : Caesar, Gaius Iulius
Epoche : Antike
Titel : Römischer Kaiser (Antike)
Tätigkeit : Autor
Todesart : ermordet
Werke erschienen auf : Lateinisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Caesar ist ein Autor. Er wurde 100 v. Chr. in Rom geboren. Bekannte Werke sind »Der Gallische Krieg« und »Über den Bürgerkrieg«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- römischer Staatsmann, Feldherr und Autor
- entstammte der patrizischen Familie der Julier
- 59 v. Chr. Caesar gelangte durch ein Bündnis mit Marcus Licinius Crassus und Gnaeus Pompeius Magnus zum Konsultat
- geht als Proconsul in die nördlichen Provinzen Illyrien und Gallia Cis- und Transalpina
- 58-51 v. Chr. Eroberung Galliens bis zum Rhein
- 49-45 v. Chr. im römischen Bürgerkrieg setzte er sich gegen Pompeius durch
- rief sich als Alleinherrscher aus und führte somit das Ende der Republik herbei
- er fiel nach der Ernennung zum Diktator auf Lebenszeit einem Attentat zum Opfer


Über den Bürgerkrieg Sachbuch
Der Gallische Krieg


1 Treffer

»Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die uns das Leben erleichtern.«
Stichworte: Besitz




»Caesar« als Person in literarischen Werken


Caesar
Veni, vidi, vici
Cicero



Marieluise Deissmann   (2 Übersetzungen)
Hermann Köchly   (1 Übersetzung)
Max Oberbreyer   (1 Übersetzung)
Otto Schönberger   (2 Übersetzungen)
Helmut Simon   (1 Übersetzung)
Viktor Stegemann   (1 Übersetzung)



Caesar im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Antike« als Epoche haben auch