Übersicht


Tätigkeit : Professor, Autor, Drehbuchautor
Werke erschienen auf : Französisch, Tschechisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Milan Kundera ist ein Professor, Autor und Drehbuchautor. Er wurde 1929 in Brno geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins«, »Das Buch der lächerlichen Liebe« und »Der Scherz«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Studium der Musik, Filmwissenschaften und Literatur in Prag
- Assistent und später Professor an der Filmfakultät der Prager Akademie für Musik und Dramatik
- Redaktionsmitglied bei den Literaturzeitschriften “Literarni noviny” und “Listy”
- 1948 Eintritt in die kommunistische Partei
- 1950 Ausschluss aus der Partei wegen individualistischen Neigungen
- Mitte der 50er Jahre als Übersetzer, Essayist und Theaterautor tätig
- 1968 Verlust seiner Dozentur nach dem sowjetischen Einmarsch
- Entfernung seiner Bücher aus allen öffentlichen Bibliotheken des Landes
- 1970 Publikationsverbot
- 1975 Lehrauftrag an der Universität Rennes (Bretagne, Frankreich)
- 1979 Entzug der teschechischen Staatsbürgerschaft
- 1981 französische Staatsbürgerschaft
- seit 1991 Mitglied des Lektorenkollegiums des renommierten Pariser Gallimard-Verlags
- lebt mit seiner Frau, Vera Hrabankova, in Prag


JahrTitelGenre
1963 Das Buch der lächerlichen Liebe Erzählung
1965 Der Scherz Roman
1969 Das Leben ist anderswo Roman
1970 Abschiedswalzer Roman
1978 Das Buch vom Lachen und Vergessen Roman
1984 Die Tragödie Mitteleuropas Essay
1984 Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins Roman
1986 Die Kunst des Romans Essay
1990 Die Unsterblichkeit Roman
1993 Verratene Vermächtnisse Essay
1994 Die Langsamkeit Roman
1995 Die Identität Roman
2000 Die Unwissenheit Roman
2005 Der Vorhang Essay
2015 Das Fest der Bedeutungslosigkeit Roman



1968   Der Scherz Drehbuchautor   


2 Treffer

Der Scherz
Der Scherz
(Jaromil Jires)

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Filmdrama
3 Kurzkritiken



1 Treffer

»Ein Roman ist nicht die Beichte eines Autors, sondern die Erforschung dessen, was das menschliche Leben bedeutet in der Falle, zu der die Welt geworden ist.«
Stichworte: Roman





Uli Aumüller   (4 Übersetzungen)
Susanna Roth   (9 Übersetzungen)
Brigitte Weidmann   (1 Übersetzung)



Linktipp: »Autor« als Tätigkeit haben auch