Literarisches Werk




Übersicht


Originalsprache : Tschechisch
Umfang : ca. 292 Seiten
Thema : Liebe, Philosophie
Ort : Prag, Tschechische Republik, Schweiz
Zeit : Prager Frühling
Besondere Liste : 1001 Bücher, Das Buch der 1000 Bücher, 501 Must-Read Books
Verlag : Carl Hanser Verlag, Fischer Taschenbuch, Süddeutsche Zeitung
Buchreihe : SZ Bibliothek

Kurzbeschreibung


»Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins« ist ein Roman von Milan Kundera. 1984 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Charakteristik / 1 Einschätzung


Anspruch
Wissen
  8
8
    Liebe
Humor
  9
6
    Erotik
Spannung
  9
9
    Unterhaltung
Transzendenz
  8
6
   


Figuren


Innenminister
Tomas
Sabina
Franz
Botschafter
Teresa
Chirurg



Die unerträgliche Leichtigkeit des Sein
Nach dem 2. Weltkrieg flüchtet der Arzt Tomas mit seiner Frau von der Tschechoslowakei in die Schweiz. Tomas lebt sich sofort ein und findet seine Entsprechnung in einer fremden Frau, einer Galeristin. Teresa ist unglücklich und geht zurück. Tomas wird vor die Wahl gestellt, Freiheit oder Zwänge, mit und ohne Liebe.




Entscheidungen
Die Entscheidung Freiheit oder Zwang zugunsten von Liebe aufzugeben oder zu gewinnen, ist für jeden Leser beim betrachten der Hauptpersonen sofort zu beantworten. Tomas liebt alle Frauen und die Freiheit. Teresa nur Tomas und die Tschechoslowakei. Die Opferbereitschaft, welche in diesem Buch beschrieben wird, lässt eine Gänsehaut entstehen.



Kurzkritiken


     
anspruchsvoll, ergreifend
eine der schönsten und tragischsten Liebesgeschichten die je geschrieben wurden
     
langweilend
Vermutlich aufgrund der allgemeinen Lobeshymnen war ich einfach nur enttäuscht
     
Ein Werk, das trotz des großen Namens kaum einen Eindruck hinterließ.
     
nachhaltig, melancholisch, fesselnd
Der Stil Kunderas hat mich in seiner Einfachheit sehr berührt
     
nachhaltig, bereichernd, melancholisch
     
anspruchsvoll, bereichernd
     
anspruchsvoll, nachhaltig, bereichernd, belehrend
     
unterhaltend


5 von 7    Zur Liste

»Man kann nie wissen, was man wollen soll, weil man nur ein Leben hat, das man weder mit früheren Leben vergleichen noch in späteren korrigieren kann.
Es ist unmöglich zu überprüfen, welche Entscheidung die richtige ist, weil es keine Vergleiche gibt. Man erlebt alles unmittelbar, zum ersten Mal und ohne Vorbereitung.«
Aktion:

»Wir alle halten es für undenkbar, dass die Liebe unseres Lebens etwas Leichtes, etwas Gewichtsloses sein könnte; wir stellen uns vor, dass unsere Liebe ist, was sie sein muss; dass ohne sie unser Leben nicht unser Leben wäre.«
Aktion:

»Zwischen Liebenden entstehen rasch Spielregeln, derer sie nicht bewusst sind, die aber dennoch gelten, und die sie nicht übertreten dürfen.«
Aktion:

»Frau sein ist für Sabina ein Schicksal, das sie sich nicht selbt ausgesucht hat. Was man nicht selbt gewählt hat, kann nicht als Verdienst oder als Versagen verbucht werden. Sabina ist der Meinung, man müsse zum Schicksal, das einem beschieden ist, ein gutes Verhältnis entwickeln. Sich gegen die Tatsache aufzulehnen, als Frau geboren zu sein, kommt ihr ebenso töricht vor, wie sich etwas darauf einzubilden.«
Aktion:

»Die Treue gibt unserem Leben eine Einheit, ohne die es in tausend flüchtige Eindrücke zersplittert.«
Stichworte: Treue
Aktion:



Verfilmungen


Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
3 Kurzkritiken



Übersetzung


Susanna Roth, Quint Buchholz (1981)


Weiteres


- Werner Riedel und Lothar Wiese: Milan Kundera, Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins: Interpretation. Oldenbourg-Verlag, München 1995

Ausgaben


lieferbare Ausgaben
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Fischer Taschenbuch, 1988, 300 S., 9783596259922
15,00 €

Bestellen
nicht mehr lieferbar
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Fischer Taschenbuch, 2009, 304 S., 9783596510979
13,00 €

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Carl Hanser Verlag, 1984, 304 S., 9783446141056
23,50 €

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Süddeutsche Zeitung, 2004, 287 S., 9783937793009




Linktipp: »1001 Bücher« als Besondere Liste haben auch