Übersicht


Beruf : Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, Schnittmeister, Sprecher

Kurzbeschreibung


Klaus Kinski war ein Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, Schnittmeister und Sprecher. Er wurde 1926 in Sopot geboren und verstarb 1991 in Lagunitas-Forest Knolls.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- eines von vier Kindern eines Apothekers
- 1930 Umzug der Familie nach Berlin
- Tätigkeiten als Laufbursche, Schuhputzer, Straßenfeger und Leichenwäscher, um Schulgeld zu verdienen
- 1944 in Armee eingezogen
- Besuch der Schauspielschule von Marlise Ludwig
- 1950 drei Tage in der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik in Berlin
- 1952 Heirat mit Gislinde Kühlbeck
- 1952 Geburt seiner Tochter Paola
- 1955 Scheidung von Gislinde
- 1955 Beziehung mit Erika Remberg
- Auftritte am Theater
- 1960 Heirat mit Ruth Brigitte Tocki
- 1961 Geburt seiner Tochter Nastassja
- 1968 Scheidung von Ruth
- 1971 Heirat mit Geneviève Loanic
- 1976 Geburt seines Sohnes Nanhoï Nikolai
- 1979 Scheidung von Geneviève
- 1980 Übersiedlung nach Hollywood
- seine Asche wurde in den Pazifik gestreut

Tonarbeiten


Sechs Gramm Caratillo Sprecher Hörbuch
1961 Die Nacht allein Sprecher Hörspiel


Filmografie


JahrTitelGenreRolle   
1951 Entscheidung vor Morgengrauen Darsteller Kriegsfilm
1956 Waldwinter Darsteller Heimatfilm
1958 Zeit zu leben und Zeit zu sterben Darsteller Filmdrama
1960 Verrat auf Befehl Darsteller Kriegsfilm
1961 Das Geheimnis der gelben Narzissen Darsteller Kriminalfilm
1962 Das Rätsel der roten Orchidee Darsteller Kriminalfilm
1963 Der Zinker Darsteller Kriminalfilm
1964 Winnetou II Darsteller Western
1965 Doktor Schiwago Darsteller Melodram
1965 Für ein paar Dollar mehr Darsteller Italowestern
1965 Spione unter sich Darsteller Thriller (Film)
1965 Neues vom Hexer Darsteller Kriminalfilm
1966 Töte Amigo Darsteller Italowestern
1966 Top Job Darsteller Thriller (Film)
1966 Gern hab’ ich die Frauen gekillt Darsteller Spionagefilm
1967 Der Mann, der Stolz, die Rache Darsteller Filmdrama
1968 Leichen pflastern seinen Weg Darsteller Italowestern
1968 Der Bastard Darsteller Gangsterfilm
1968 Das Gold von Sam Cooper Darsteller Italowestern
1968 Sartana – Bete um Deinen Tod Darsteller Italowestern
1969 Todeskommando Panthersprung Darsteller Kriegsfilm
1969 Sartana – Töten war sein täglich Brot Darsteller Italowestern
1969 Satan der Rache Darsteller Italowestern
1971 Drei Amen für den Satan Darsteller Italowestern
1971 Mörder des Klans Darsteller Italowestern
1972 Aguirre, der Zorn Gottes Darsteller Filmdrama
1975 Nobody ist der Größte Darsteller Western
1975 Nachtblende Darsteller Filmdrama
1977 Der Fall Serrano Darsteller Kriminalfilm
1977 Operation Thunderbolt Darsteller Actionfilm
1978 Nosferatu - Phantom der Nacht Darsteller Horrorfilm
1979 Woyzeck Darsteller Filmdrama
1981 Buddy Buddy Darsteller Filmkomödie
1982 Fitzcarraldo Darsteller Filmdrama
1982 Der Söldner Darsteller Thriller (Film)
1984 Die Libelle Darsteller Thriller (Film)
1987 Cobra Verde Darsteller Filmdrama
1989 Paganini Regie, Drehbuch, Schnitt, Darsteller Filmbiografie
1999 Mein liebster Feind Darsteller Dokumentation


Bibliografie


1991 Ich brauche Liebe Sachbuch
1999 Fieber


Links


Klaus Kinski im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »23. November« als Todestag haben auch