Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : 50 Klassiker - Deutsche Schriftsteller, Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Heimito von Doderer ist ein Autor. Er wurde 1896 in Wien geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Die Strudlhofstiege«, »Die Wasserfälle von Slunj« und »Die erleuchteten Fenster«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- stammt aus einer protestantischen Architekten- und Bauunternehmerfamilie
- Besuch eines humanistischen Gymnasiums
- 1914 Jurastudium in Wien
- 1915 Einzug ins Militär
- 1916 russische Gefangenschaft
- 1920 Entlassung aus Gefangenschaft
- 1921-1925 Geschichts- und Psychologiestudium in Wien
- 1925 Promotion
- 1930 Heirat mit Auguste Hasterlik
- 1932 entgültige Trennung von Auguste
- 1933 Eintritt in die NSDAP
- 1936 Aufgrund des Verbots der Partei in Österreich Übersiedelung nach Dachau
- 1938 Austritt aus NSDAP
- Scheidung von Auguste
- 1940 konvertiert zum Katholizismus
- 1940-1945 Hauptmann der Luftwaffe
- 1945 Internierung in Norwegen
- 1946 Rückkehr nach Wien (Gelehrter, Verlagslektor und Schriftsteller)
- 1948-1950 Kurse am Institut für österreichische Geschichtsforschung
- 1952 Heirat mit Emma Maria Thoma


JahrTitelGenre
1923 Gassen und Landschaft
1924 Die Bresche
1930 Das Geheimnis des Reichs
1930 Der Fall Gütersloh
1938 Ein Mord, den jeder begeht Roman
1940 Ein Umweg Roman
1950 Die erleuchteten Fenster Roman
1951 Die Strudlhofstiege Roman
1953 Das letzte Abenteuer Erzählung
1956 Die Dämonen Roman
1959 Ein anderer Kratki-Baschik Erzählung
1962 Die Merowinger oder die totale Familie Roman
1963 Die Wasserfälle von Slunj Roman


2 Treffer


Die Strudlhofstiege
Die Strudlhofstiege
(Peter Simonischek)



1 Treffer

»Melancholie ist Stimmung mit Trauerrand.«





Heimito von Doderer im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »1966« als Todesjahr haben auch