Übersicht


Beruf : Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Sprecherin, Übersetzerin
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Elfriede Jelinek ist eine Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Sprecherin und Übersetzerin. Sie wurde 1946 in Mürzzuschlag geboren. Sie hat Texte übersetzt von Thomas Pynchon.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Tochter eines Chemikers
- Aufwachsen in Wien
- Besuch einer Klosterschule
- 1959 Musikunterricht an einem Konservatorium
- 1964 Abitur
- Musikstudium, parallel dazu Kunstgeschichts- und Theaterwissenschaftsstudium
- 1967 Abbruch des Studiums, litt unter Angstzuständen und verließ das Haus der Eltern nicht mehr
- 1971 Abschluss mit Organistendiplom
- 1974 Heirat mit Gottfried Hüngsberg
- lebt in Wien, München und Paris

Bibliografie


JahrTitelGenre   
1983 Die Klavierspielerin Roman
1989 Lust Roman
1991 Totenauberg Theaterstück
1995 Die Kinder der Toten Roman
2000 Gier Roman
2000 Das Lebewohl Theaterstück
2003 Bambiland Theaterstück
2004 Babel Theaterstück
2011 Winterreise Theaterstück
2013 Die Schutzbefohlenen
2013 Rein Gold


Filmografie


1990 Malina Drehbuch


Tonarbeiten


2001 Dylan denken Sprecher Hörspiel


1 Treffer

Die Klavierspielerin
Die Klavierspielerin
(Michael Haneke)
2 Kurzkritiken



3 Treffer

Die Klavierspielerin
Die Klavierspielerin
(Patricia Jünger)


Die Klavierspielerin
Die Klavierspielerin
(Therese Affolter)


Die Schutzbefohlenen
Die Schutzbefohlenen
(Leonhard Koppelmann)




Übersetzungen


1981 Thomas Pynchon Die Enden der Parabel Roman


Übersetzungen erschienen in den Verlagen




Elfriede Jelinek hat Werke übersetzt von




Elfriede Jelinek hat übersetzt aus den Sprachen


Englisch (1)

Links


Elfriede Jelinek im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Georg-Büchner-Preis« als Preisträger haben auch