Artikel


Kiepenheuer & Witsch

 



Übersicht


Typ : Verlag
Lage : Köln
Zugehörig : Georg von Holtzbrinck GmbH
 


Information


Durchschnittliche Seitenanzahl : 345
Preisdurchschnitt : 15,74 €
Teuerstes Buch : Gesammelte Werke



- 1910 Gründung eines Verlages durch Gustav Kiepenheuer
- Veröffentlichungsverbot während des Nationalsozialismus
- 1947 Begegnung zwischen Joseph Caspar Witsch und Kiepenheuer
- Absicht in Köln einen Verlag zu gründen, Vertragsunterzeichnung in Jena
- 1949 Kiepenheuer stirbt
- 1951 Witsch führt den Verlag Imprint Kiepenheuer & Witsch
- 1949 "Wiederentdeckung" von Joseph Roth
- 1951 Veröffentlichung von Annemarie Selinkos Roman Désirée
- Umbenennung in Kiepenheuer & Witsch
- erstes Buch: "Marion" von Vicki Baum
- 1953 Erwerb eines eigenen Hauses in Köln-Marienburg (bis Juni 2008 Verlagssitz)
- 1953 Heinrich Böll wechselt zu Kiepenheuer & Witsch
- 1967 Joseph Caspar Witsch stirbt
- 1969 Übernahme des Kiepenheuer & Witsch Verlages durch Reinhold Neven DuMont
- 1982 Gründung der KiWi-Paperbacks
- 2000 Helge Malchow wird Verleger
- seit 2002 gehört KiWi zu der Verlagsgruppe Holtzbrinck

»Kiepenheuer & Witsch« als Verlag (Auswahl)





Linktipp: »Verlag« als Typ haben auch




Stichworte