Übersicht


Typ : Verlag
Stichwort : Literaturverlag
Lage : Köln
Zugehörig : Georg von Holtzbrinck GmbH
Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Informationen


- 1910 Gründung eines Verlages durch Gustav Kiepenheuer
- Veröffentlichungsverbot während des Nationalsozialismus
- 1947 Begegnung zwischen Joseph Caspar Witsch und Kiepenheuer
- Absicht in Köln einen Verlag zu gründen, Vertragsunterzeichnung in Jena
- 1949 Kiepenheuer stirbt
- 1951 Witsch führt den Verlag Imprint Kiepenheuer & Witsch
- 1949 "Wiederentdeckung" von Joseph Roth
- 1951 Veröffentlichung von Annemarie Selinkos Roman Désirée
- Umbenennung in Kiepenheuer & Witsch
- erstes Buch: "Marion" von Vicki Baum
- 1953 Erwerb eines eigenen Hauses in Köln-Marienburg (bis Juni 2008 Verlagssitz)
- 1953 Heinrich Böll wechselt zu Kiepenheuer & Witsch
- 1967 Joseph Caspar Witsch stirbt
- 1969 Übernahme des Kiepenheuer & Witsch Verlages durch Reinhold Neven DuMont
- 1982 Gründung der KiWi-Paperbacks
- 2000 Helge Malchow wird Verleger
- seit 2002 gehört KiWi zu der Verlagsgruppe Holtzbrinck

Informationen


- 1910 Gründung eines Verlages durch Gustav Kiepenheuer
- Veröffentlichungsverbot während des Nationalsozialismus
- 1947 Begegnung zwischen Joseph Caspar Witsch und Kiepenheuer
- Absicht in Köln einen Verlag zu gründen, Vertragsunterzeichnung in Jena
- 1949 Kiepenheuer stirbt
- 1951 Witsch führt den Verlag Imprint Kiepenheuer & Witsch
- 1949 "Wiederentdeckung" von Joseph Roth
- 1951 Veröffentlichung von Annemarie Selinkos Roman Désirée
- Umbenennung in Kiepenheuer & Witsch
- erstes Buch: "Marion" von Vicki Baum
- 1953 Erwerb eines eigenen Hauses in Köln-Marienburg (bis Juni 2008 Verlagssitz)
- 1953 Heinrich Böll wechselt zu Kiepenheuer & Witsch
- 1967 Joseph Caspar Witsch stirbt
- 1969 Übernahme des Kiepenheuer & Witsch Verlages durch Reinhold Neven DuMont
- 1982 Gründung der KiWi-Paperbacks
- 2000 Helge Malchow wird Verleger
- seit 2002 gehört KiWi zu der Verlagsgruppe Holtzbrinck

Frisch verlegt


Complexify your life
Bei den Tannen
Hundepark
Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst
Pandatage
Der Weihnachtskarpfen
Wir sind doch Schwestern
Goldenes Gift


Produktreihen und Editionen




Häufig verlegte Autoren




»Kiepenheuer & Witsch« als Verlag bei Büchern (Auswahl)


Herzfaden
Heil Hitler, das Schwein ist tot!
Katzen
Ich war Diener im Hause Hobbs
Befreit
Lotta Schultüte
Guten Morgen, Genosse Elefant
Udo


»Kiepenheuer & Witsch« als Verlag bei Audiobüchern (Auswahl)


Ich bin so froh, dass ich nicht evangelisch bin
Was glauben Sie denn?
Ja, was glauben Sie denn?
Der dritte Bildungsweg
Der Künstler ist anwesend


»Kiepenheuer & Witsch« als Verlag bei Büchern (Auswahl)


Herzfaden
Heil Hitler, das Schwein ist tot!
Katzen
Ich war Diener im Hause Hobbs
Befreit
Lotta Schultüte
Guten Morgen, Genosse Elefant
Udo


»Kiepenheuer & Witsch« als Verlag bei Audiobüchern (Auswahl)


Ich bin so froh, dass ich nicht evangelisch bin
Was glauben Sie denn?
Ja, was glauben Sie denn?
Der dritte Bildungsweg
Der Künstler ist anwesend



Linktipp: »Literaturverlag« als Stichwort haben auch