Artikel


Kiepenheuer & Witsch

Kiepenheuer & Witsch

 



Übersicht


Typ : Verlag
Stichwort : Literaturverlag
Lage : Köln
Zugehörig : Georg von Holtzbrinck GmbH
 



- 1910 Gründung eines Verlages durch Gustav Kiepenheuer
- Veröffentlichungsverbot während des Nationalsozialismus
- 1947 Begegnung zwischen Joseph Caspar Witsch und Kiepenheuer
- Absicht in Köln einen Verlag zu gründen, Vertragsunterzeichnung in Jena
- 1949 Kiepenheuer stirbt
- 1951 Witsch führt den Verlag Imprint Kiepenheuer & Witsch
- 1949 "Wiederentdeckung" von Joseph Roth
- 1951 Veröffentlichung von Annemarie Selinkos Roman Désirée
- Umbenennung in Kiepenheuer & Witsch
- erstes Buch: "Marion" von Vicki Baum
- 1953 Erwerb eines eigenen Hauses in Köln-Marienburg (bis Juni 2008 Verlagssitz)
- 1953 Heinrich Böll wechselt zu Kiepenheuer & Witsch
- 1967 Joseph Caspar Witsch stirbt
- 1969 Übernahme des Kiepenheuer & Witsch Verlages durch Reinhold Neven DuMont
- 1982 Gründung der KiWi-Paperbacks
- 2000 Helge Malchow wird Verleger
- seit 2002 gehört KiWi zu der Verlagsgruppe Holtzbrinck

Frisch verlegt


Das Leuchten über dem Gipfel
Das Monster
Moonglow
Der Graben
Die zweite Schuld
Zweite Chance
Anständig essen
Vivaldi und seine Töchter


Produktreihen und Editionen




Häufig verlegte Autoren




»Kiepenheuer & Witsch« als Verlag (Auswahl)





Linktipp: »Literaturverlag« als Stichwort haben auch