Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Henry Miller ist ein Autor. Er wurde 1891 in New York City geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Wendekreis des Krebses«, »Wendekreis des Steinbocks« und »Stille Tage in Clichy«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- 1920 bis 1924 Angestellter der Western Union Telegraphengesellschaft in New York
- 1930 siedelte er nach Paris über, hielt sich aber auch in Griechenland auf
- 1940 kehrte er nach Amerika zurück und lebte in Big Sur in Kalifornien


JahrTitelGenre
Jugendfreunde Sachbuch
Joey Sachbuch
1934 Wendekreis des Krebses Roman
1936 Der Engel ist mein Wasserzeichen Essay
1936 Der Schneiderladen Erzählung
1936 Der vierzehnte Bezirk Erzählung
1936 Hin und her in China Erzählung
1938 Max und die weißen Phagozyten Erzählung
1939 Mademoiselle Claude Erzählung
1939 Wendekreis des Steinbocks Roman
1940 Die Welt des Sexus
1941 Via Dieppe - Newhaven Erzählung
1945 Der klimatisierte Alptraum
1948 Das Lächeln am Fuße der Leiter Erzählung
1949 Sexus Roman
1953 Plexus Roman
1955 Lachen, Liebe, Nächte Erzählsammlung
1956 Stille Tage in Clichy Roman
1960 Nexus Roman
1971 Mein Leben und meine Welt Sachbuch
1983 Opus Pistorum
1987 Briefe der Leidenschaft 1932-1953 Briefsammlung
1992 Moloch Roman


2 Treffer

Stille Tage in Clichy
Stille Tage in Clichy
(Jens Jørgen Thorsen)

Stille Tage in Clichy
Stille Tage in Clichy
(Claude Chabrol)
Filmdrama



1 Treffer

Das Lächeln am Fuße der Leiter
Das Lächeln am Fuße der Leiter
(Christian Brückner)



4 Treffer

»In jeder Leidenschaft ist Leiden, in jeder Neugier Gier.«

»Die Wahrheit liegt meist am Rande, nicht in der Mitte.«
Stichworte: Wahrheit


»Wo es eheliche Pflichten gibt, gibt es außereheliche Vergnügen.«
Stichworte: Ehe


»Je reicher man an Urteilen ist, desto ärmer ist man an Vorurteilen.«
Stichworte: Vorurteil





Katja Behrens   (1 Übersetzung)
Andrea Fehringer   (1 Übersetzung)
Viola Heilmann   (1 Übersetzung)
Helga Künzel   (1 Übersetzung)
Silvia Morawetz   (1 Übersetzung)
Angela Praesent   (1 Übersetzung)
Hermann Stiehl   (1 Übersetzung)
Kurt Wagenseil   (15 Übersetzungen)
Herbert Zand   (1 Übersetzung)



Wilhelm M. Busch   (1 Illustration)
Joan Miro   (1 Illustration)
Gerhard Swoboda   (1 Illustration)



Henry Miller im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Los Angeles« als Sterbeort haben auch