Zitate - Thema - Leidenschaft - (19)



»Denn ist verehrende Leidenschaft selbst reiner Weise einer Frau zugewandt, so strebt sie doch unbewußt einer körperlichen Erfüllung zu ...«

»Der Weise stillt jedes Verlangen und jede Leidenschaft, während der Tor alle übrigen opfert, um eine einzige zu übersättigen.«
Stichworte: Leidenschaft


»Die Leidenschaften finden keinen Raum und verkrüppeln, indem sie kleinliche Dinge aufbauschen. Hierin liegt der Grund für den Geiz und das Geschwätz, die das Leben in der Provinz verpesten.«

»Eine Leidenschaft verändert den Charakter eines Menschen oft mit einem Schlag: der Indiskrete wird zum Diplomaten, der Feigling ist plötzlich tapfer.«

»Im menschlichen Herzen entstehen beständig Leidenschaften, so dass die Vernichtung der einen fast immer zum Keim der anderen wird.«
(Il y a dans le cœur humain une sorte de génération perpétuelle de passions; en sorte que la ruine de l’une est presque toujours l’établissement d’une autre.)
Aphorismus 10

»Immer erkennt man ja jede Erscheinung, jeden Menschen nur in ihrer Feuerform, nur in der Leidenschaft.«

»In jeder Leidenschaft ist Leiden, in jeder Neugier Gier.«

»Jede Periode des Lebens hat ihre Leidenschaften. Das Alter, das man für die weiseste halten sollte, hat gewöhnlich die schmutzigsten.«

»Leidenschaft begeht keine Sünde, nur die Kälte.«
Stichworte: Leidenschaft


»Nicht die Gegenstände, sondern unsere Meinungen von denselben, sind die Ursache unordentlicher Leidenschaften.«

»Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität.«
von: Mommsen, Theodor


»Sie ist despotisch, der Mensch ist unter ihr nicht Herr seiner selbst, weiß nicht, was er tut.«
von: Kraszewski, Józef Ignacy
Stichworte: Leidenschaft


»Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.«

»Vernunft hatte keine Macht über die brennende Leidenschaft.«

»Wenn die Menschen ohne Leidenschaft wären, würde freilich viel Böses verschwinden, aber auch sehr viel von dem, was jetzt sehr gut aussieht.«

»Wenn eine Leidenschaft uns mit sich fortreißt, empfindet die Eigenliebe in uns so etwas wie Trost darin, unsere Schwachheit von der Höhe des Stolzes aus zu betrachten.«

»Wenn wir unseren Leidenschaften widerstehen, liegt das mehr an ihrer Schwäche als an unserer Stärke.«
(Si nous résistons à nos passions, c'est plus par leur faiblesse que par notre force.)
Aphorismus 122

»Wie leicht ist es, der Versuchung einer Leidenschaft zu widerstehen, wenn ihr von einer stärkeren die Waage gehalten wird.«

»Wo eine Leidenschaft ist, da ist auch eine andre.«

Eingrenzungen


Thema: Leidenschaft




Linktipp




Eingrenzungen
Thema: Leidenschaft