Übersicht


Tätigkeit : Drehbuchautor, Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


William Faulkner ist ein Drehbuchautor und Autor. Er wurde 1897 in New Albany geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Licht im August«, »Schall und Wahn« und »Absalom, Absalom!«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- 1915 vorzeitiges Verlassen der Schule
- Lehre in der Bank seines Großvaters
- 1918 Freiwilligenmeldung als Kadett zum "Royal-Flying-Corps"
- 1919 Französich-, Englisch- und Spanischstudium, auch ohne Abschluss, durch seine militärische Ausbildung
- Abbruch
- Arbeit in einer Buchhandlung in New York
- 1929 Niederlassung in Oxford
- 1929 Heirat mit Estelle Oldham Franklin
- 1932 Aufenthalt in Hollywood, Scheitern der Ehe
- beigesetzt auf dem Saint Peter Cemetery in Oxford


- William Falkner


JahrTitelGenre
Hand auf den Wassern Erzählung
Briefe Brief
1929 Sartoris Roman
1929 Schall und Wahn Roman
1930 Als ich im Sterben lag Roman
1931 Die Freistatt Roman
1932 Licht im August Roman Krimi
1936 Absalom, Absalom! Roman
1938 Die Unbesiegten Roman
1939 Der Strom Roman
1939 Wilde Palmen Roman
1940 Das Dorf Roman
1948 Griff in den Staub Roman
1949 Der Springer greift an Erzählsammlung Krimi
1954 Eine Legende Roman
1955 Der Bär Erzählung
1957 Die Stadt Roman
1960 Das Haus Roman
1962 Die Spitzbuben Roman
1977 Eine Rose für Emily Erzählung
1983 Vater Abraham Erzählung



JahrTitelRolleFilmgenre
1932   Ring frei für die Liebe Drehbuch Filmdrama   
1933   Zum Leben verurteilt Drehbuch Filmdrama   
1938   Vier Mann - Ein Schwur Drehbuch Abenteuerfilm   
1943   In die japanische Sonne Drehbuch Kriegsfilm   
1943   Spion im Orient-Expreß Drehbuch Thriller (Film)   
1944   Haben und Nichthaben Drehbuch Abenteuerfilm   
1946   Tote schlafen fest Drehbuch Thriller (Film)   
1955   Land der Pharaonen Drehbuch Monumentalfilm   
1958   Der lange heiße Sommer Drehbuch Filmdrama   


2 Treffer

Fluch des Südens
Fluch des Südens
(Martin Ritt)
Filmdrama

Geständnis einer Sünderin
Geständnis einer Sünderin
(Tony Richardson)



5 von 7    Zur Liste

»Auf die bösen Menschen ist Verlass, sie ändern sich wenigstens nicht.«
Stichworte: Charakter


»Was man als Blindheit des Schicksals bezeichnet, ist in Wirklichkeit bloß die eigene Kurzsichtigkeit.«


»Es ereignet sich nichts Neues. Es sind immer dieselben alten Geschichten, die von immer neuen Menschen erlebt werden.«


»Wer keine üblen Gewohnheiten hat, hat wahrscheinlich auch keine Persönlichkeit.«

»Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren.«
Stichworte: Intelligenz





Bekannt durch: Vor Jahren mal erwähnt in einem anderen Buch
Lese ich, um: Um mich an seiner wunderbaren, bildreichen Sprache zu erfreuen und seinem Spiel mit den Zeiten. Und wegen der packenden Geschichten
Freier Text: Alle Romane von Faulkner haben immer auch etwas Mystisches an sich, etwas von einer verlorenen Zeit, die es eigentlich gar nicht gegeben hat.
Einige seiner Kurzgeschichten gehören zu den besten der amerikanischen Sprache des letzten Jahrhunderts.



Elisabeth Braem-Kaiser   (1 Übersetzung)
Helmut M. Braem   (2 Übersetzungen)
Helmut M. Braen   (2 Übersetzungen)
Maria Carlsson   (1 Übersetzung)
Franz Fein   (1 Übersetzung)
Erich Franzen   (1 Übersetzung)
Helmut Frielinghaus   (1 Übersetzung)
Kurt Heinrich Hansen   (1 Übersetzung)
Frank Heibert   (1 Übersetzung)
Rudolf Hermstein   (1 Übersetzung)
Albert Hess   (1 Übersetzung)
Susanne Höbel   (1 Übersetzung)
Harry Kahn   (1 Übersetzung)
Elisabeth Kaiser   (3 Übersetzungen)
Elisabeth Schnack   (7 Übersetzungen)
Peter Schünemann   (1 Übersetzung)
Nikolaus Stingl   (1 Übersetzung)
Hermann Stresau   (3 Übersetzungen)
Hans Wollschläger   (1 Übersetzung)



Linktipp: »USA« als Sterbeland haben auch