Übersicht


Tätigkeit : Kabarettist, Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Joachim Ringelnatz ist ein Kabarettist und Autor. Er wurde 1883 in Wurzen geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Turngedichte«, »Kuttel Daddeldu oder das schlüpfrige Leid« und »Gedichte«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- jüngstes von drei Geschwistern
- besuchte das königliche Gymnasium in Leipzig
- wurde aufgrund seiner Streiche der Schule verwiesen
- die Privatschule verließ er nach der Obersekunda
- bis 1905 Matrose bei der Marine
- kaufmännische Lehre in Hamburg
- Lehrling bei einer Dachpappenfabrik und Angestellter in einem Reisebüro
- 1909 Hausdichter im Künstlerlokal Simplicissimus
- Bibliothekar bei York Graf von Wartenburg
- Fremdenführer in München
- 1914 Kriegsdienst bei der Marine
- 1919 nahm er seinen Künstlernamen 1920 als Autor und Schauspieler an der Berliner Kleinkunstbühne "Schall und Rauch" von H. v. Wolzogen
- 1920 Heirat mit Lonharda Pieper
- 1933 Auftrittverbot durch die Nationalsozialisten
- seine Bilder fielen unter die Kategorie "Entartete Kunst"
- erkrankte an Tuberkulose
- starb verarmt an Lungenkrebs


- eigentlich Hans Gustav Bötticher


JahrTitelGenre
Gedichte Gedichtsammlung
Die Walfische und die Fremde Erzählung
1910 Die wilde Miß vom Ohio Erzählung
1920 Kuttel Daddeldu oder das schlüpfrige Leid Gedichtsammlung Humor
1923 Turngedichte Gedichtsammlung
1928 Als Mariner im Krieg Tagebuch Dokumentation


5 von 9    Zur Liste

»Ob ich Biblio- was bin? Phile? "Freund von Büchern" meinen Sie? Na, und ob ich das bin! Ha! und wie!«
Stichworte: Buch


»Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.«
Stichworte: Erkenntnis


»Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.«
Stichworte: Weisheit, Dummheit


»Die Stunden, nicht die Tage, sind die Stützpunkte unserer Erinnerung.«
Stichworte: Erinnerung


»Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.«
Stichworte: Humor





Karl Arnold   (1 Illustration)



Joachim Ringelnatz im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Berlin (Bundesland)« als Sterberegion haben auch