Kritikatur - Das Kulturportal

Zitate - Thema - Weisheit - (14)





»Die jungen Leute leiden weniger unter ihren Fehlern als unter der Weisheit der Alten.«

»Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.«

»Der Weise weiß, aber nicht, um zu glänzen.
Selbstbeachtung hat er, doch nicht Arroganz.«
von: Laotse
Stichworte: Weisheit

»Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.«
Stichworte: Alltag, Weisheit

»Die Weisheit eines Menschen mißt man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen.«

»Die Weisheit wird vom Wein verschattet.«
(Sapientia vino obumbratur.)
(23. Buch, 41. Kapitel)
von: Plinius der Ältere
Stichworte: Weisheit, Wein

»Du hättest nicht alt werden sollen, eh du klug geworden wärst.«
(Thou shouldst not have been old till thou hadst been wise.)
1. Akt, 4. Szene

»Dumme Gedanken hat jeder, doch der Weise verschweigt sie.«
Stichworte: Gedanken, Weisheit

»Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.«
Stichworte: Weisheit

»Niemals sagt die Natur etwas anderes als die Weisheit.«
(Numquam aliud natura, aliud sapientia dicit.)
14. Satire
von: Juvenal
aus: Satiren
Stichworte: Natur, Weisheit

»Nur Individuen können weise sein, Institutionen sind im günstigsten Fall gut konzipiert.«
Stichworte: Weisheit

»So wie der Mensch unabläßlich vor Alter stirbt, so werden andere Sachen unabläßlich durch Alter gut. Es geht mit unserer Weisheit nicht besser.«

»Weisheit wird dargeboten am einsamen Markt, wo keiner kauft,
Und gefunden auf dürrem Acker, wo der Landmann vergebens den Pflug zieht.«
Stichworte: Weisheit

»Zu wissen, daß man wenig weiß, ist der erste Schritt zur Weisheit.«