Übersicht


Beruf : Schriftsteller

Kurzbeschreibung


Max Goldt ist ein Schriftsteller. Er wurde 1958 in Göttingen geboren.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Preisträger


Literaturpreise
1997    Kasseler Literaturpreis    Hauptpreis  
1999    Richard-Schönfeld-Preis   
2008    Kleist-Preis   
2008    Hugo-Ball-Preis    Hauptpreis  
2016    Göttinger Elch   


Biographie


- Abitur
- 1977 Fotografenausbildung in Berlin, Abbruch
- 1981 Gründung des Duos "Foyer des Arts" mit Gerd Pasemann
- 1989 Heirat mit Else Gabriel
- seit 1996 Comictexter
- lebt als freier Schriftsteller und Musiker in Berlin

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Wenn man einen weißen Anzug anhat Satire
1991 Die Radiotrinkerin Erzählung
1993 Quitten für die Menschen zwischen Emden und Zittau Kolumne
1995 Die Kugeln in unseren Köpfen Kolumne
1997 Ä
1999 Okay Mutter, ich nehme die Mittagsmaschine
2003 Der Krapfen auf dem Sims Essay
2007 QQ
2009 Ein Buch namens Zimbo Kolumne
2010 Gattin aus Holzabfällen
2014 Chefinnen in bodenlangen Jeansröcken Satire
2015 Räusper


Fragebogen


Bekannt durch: Palais Schaumburg, Titanic
Lese ich, um: Weil ich seinen Stil/Duktus liebe.
Freier Text: Ich werde nie seine "Klofußumpuschelung" vergessen;-)))
Bekannt durch: Meinen Vater
Lese ich, um: Er erheitert mich und bringt mich auf andere Gedanken!
Bekannt durch: weiß ich nicht mehr, ist schon viele Jahre her
Lese ich, um: mich zu unterhalten, in einen Sprachrausch zu verfallen, aus vollem Halse zu lachen


Links


Max Goldt im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Kleist-Preis« als Preisträger haben auch