Übersicht


Beruf : Schriftstellerin

Kurzbeschreibung


Liselotte Welskopf-Henrich war eine Schriftstellerin. Sie wurde 1901 in München geboren und verstarb 1979 in Garmisch-Partenkirchen.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Tochter eines Rechtsanwalts
- Abitur
- Ökonomie-, Geschichts- und Philosophiestudium an der Humboldt-Universität
- 1925 Promotion
- 1928-1945 Angestellte im Statistischen Reichsamt Berlin
- ab 1938 Teilnahme am antifaschistischen Widerstandskampf
- 1944-1945 Versteck bei Rudolf Welskopf vor den Nazis
- 1946 Heirat mit Rudolf Welskopf
- 1948 Geburt ihres Sohnes Rudolf
- 1952-1959 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität
- 1960 Professorin für Alte Geschichte
- 1963-1974 Reise in die USA und Kanada

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Die Söhne der Großen Bärin
1966 Nacht über der Prärie Roman
1967 Licht über weissen Felsen Roman
1968 Stein mit Hörnern Roman
1971 Die Höhle in den schwarzen Bergen Roman
1971 Heimkehr zu den Dakota Roman
1972 Harka Roman
1972 Der Weg in die Verbannung Roman
1972 Der siebenstufige Berg Roman
1974 Der junge Häuptling Roman
1974 Über den Missouri Roman
1980 Das helle Gesicht Roman


Links


Liselotte Welskopf-Henrich im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Bayern« als Geburtsregion haben auch