Person


Anna Andrejewna Achmatowa

 



Übersicht


Tätigkeit : Autorin
Werke erschienen auf : Deutsch
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur, 50 Klassiker - Schriftstellerinnen
 


Kurzbeschreibung


Anna Andrejewna Achmatowa ist eine Autorin. Sie wurde 1889 in Bolschoi Fontan geboren. Ein bekanntes Werk ist »Im Spiegelland«.


- eigentlich Anna Andrejewna Gorenko
- drittes von sechs Kindern eines Marine-Ingenieurs
- 1890 Übersiedlung der Familie nach Zarskoje Selo bei Sankt Petersburg
- Besuch des Lyzeum von Zarskoje Selo
- 1905 Trennung der Eltern, lebte bei der Mutter, ein Jahr auf Krim
- Besuch des Funduklejew-Gymnasiums in Kiew
- 1907-1910 Jurastudium an der Universität von Kiew
- 1910 Heirat mit dem russischen Dichter Nikolai Gumiljow
- Reisen nach Paris und Italien
- 1912 Geburt ihres Sohnes Lew
- 1918 Scheidung von Nikolai
- 1922-1940 Veröffentlichungsverbot ihrer Werke
- Beziehung mit dem Literaturkritiker Nedobrowo
- 1919 Tod von Nedobrowo
- Heirat mit dem Assyrologen Wladimir Schileiko
- Scheidung von Wladimir
- 1925 Heirat mit dem Historiker Nikolai Punin
- 1930er mehrfache Verhaftung ihres Mannes und ihres Sohnes
- Verbannung ihres Sohnes
- 1938 Scheidung von Nikolai
- 1944 Rückkehr nach Leningrad
- 1946 Ausschluss aus dem sowjetischen Schriftstellerverband
- 1956 Rückkehr ihres Sohnes aus der Verbannung
- 1958 Wiederaufnahme in den Schriftstellerverband
- 1964 Vorsitzende des Schriftstellerverbandes
- ihr Grab liegt in der Siedlung Komarowo an der Ostsee


- Ingeborg Bachmann widmete ihr das Gedicht "Wahrlich"


1982 Im Spiegelland Gedicht


»Anna Andrejewna Achmatowa« als Person auf Kunstwerken


Porträt von Anna Achmatova


Linktipp: »1889« als Geburtsjahr haben auch




Literatur




Achmatowa in der Kunst




Linktipp