Übersicht


Tätigkeit : Autor
Grabstätte : Kensal Green Cemetery
Werke erschienen auf : Englisch
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


William Makepeace Thackeray war ein Autor. Er wurde 1811 in Kalkutta geboren und verstarb 1863 in London. Bekannte Werke sind u.a. »Jahrmarkt der Eitelkeit«, »Barry Lyndon« und »Blaubarts Geist«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Bibliografie


Fräulein Shums Mann Erzählung
1843 Blaubarts Geist Märchen
1847 Jahrmarkt der Eitelkeit Roman
1849 Die Snobs
1856 Barry Lyndon Roman



  


2 Treffer

Barry Lyndon
Barry Lyndon
(Stanley Kubrick)

1 Kurzkritik




2 Treffer

»Ein kluger, hässlicher Mann hat hin und wieder Erfolg bei den Frauen, aber ein hübscher Dummkopf ist unwiderstehlich.«
Stichworte: Dummheit


»Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man in Gesellschaft tragen kann.«
Stichworte: Humor




Übersetzer der Werke


Gisbert Haefs   (2)

Theresia Mutzenbecher   (1)

Franz Josef Tripp   (1)

Norbert Kohl   (1)

Christoph Friedrich Grieb   (1)

Elisabeth Schnack   (1)

Otto Schmidt   (1)

Heinrich Conrad   (1)

Richard Fenzl   (1)

Fritz Güttinger   (1)

Karen Jürs-Munby   (1)

Ilse Hecht   (1)



Illustratoren der Werke


William Makepeace Thackeray   (1)



Links


William Makepeace Thackeray im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Meyers Kleines Lexikon - Literatur« als Besondere Liste haben auch