Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Thackeray, William Makepeace

William Makepeace Thackeray

 



Übersicht


Grabstätte : Kensal Green Cemetery
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


William Makepeace Thackeray ist ein Autor. Er wurde 1811 in Kalkutta geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Jahrmarkt der Eitelkeit«, »Barry Lyndon« und »Blaubarts Geist«.Er hat Werke illustriert von William Makepeace Thackeray.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines Kolonialbeamten
- 1815 Tod des Vaters
- 1817 Besuch von Internaten
- 1829/1830 Studium am Trinity College in Cambridge
- Verlassen des College und Umzug nach London
- Reise durch den europäischen Kontinent, er besuchte Frankreich, Deutschland und Italien
- Kennenlernen Goethes in Weimar
- 1831/1832 Rechtswissenschaftsstudium in London
- 1833 Verlust seines geerbten Vermögens
- Kunststudium in Paris
- 1836 Heirat mit Isabella Shawe
- er bekam drei Töchter
- 1837 Rückkehr nach London
- Tätigkeit als Journalist
- Nervenzusammenbruch, Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt
- 1844 Reise an das Mittelmeer und in den Nahen Osten
- materieller Wohlstand durch sein Werk "Vanity Fair"
- starb an einem Hirnschlag
- Beerdigung auf dem Kensal Green Cemetery


Fräulein Shums Mann Erzählung
1843 Blaubarts Geist Märchen
1847 Jahrmarkt der Eitelkeit Roman
1849 Die Snobs
1856 Barry Lyndon Roman



1848    William Makepeace Thackeray    Jahrmarkt der Eitelkeit       Roman


Illustrationen erschienen in den Verlagen


Insel Verlag (1)
Albatros (1)
dtv Deutscher Taschenbuch Verlag (1)
Manesse Verlag (1)


2 Treffer

Barry Lyndon
Barry Lyndon
(Stanley Kubrick)
Abenteuerfilm, Historienfilm
1

Vanity Fair - Jahrmarkt der Eitelkeit
Historienfilm



2 Treffer

»Ein kluger, hässlicher Mann hat hin und wieder Erfolg bei den Frauen, aber ein hübscher Dummkopf ist unwiderstehlich.«
Stichworte: Dummheit

»Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man in Gesellschaft tragen kann.«
Stichworte: Humor




Heinrich Conrad   (1 Übersetzung)
Richard Fenzl   (1 Übersetzung)
Christoph Friedrich Grieb   (1 Übersetzung)
Fritz Güttinger   (1 Übersetzung)
Gisbert Haefs   (2 Übersetzungen)
Ilse Hecht   (1 Übersetzung)
Karen Jürs-Munby   (1 Übersetzung)
Norbert Kohl   (1 Übersetzung)
Theresia Mutzenbecher   (1 Übersetzung)
Otto Schmidt   (1 Übersetzung)
Elisabeth Schnack   (1 Übersetzung)



William Makepeace Thackeray   (1 Illustration)



William Makepeace Thackeray im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »1863« als Todesjahr haben auch