Übersicht


Pseudonym : Sinjohn, John
Beruf : Schriftsteller, Drehbuchautor
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


John Galsworthy war ein Schriftsteller und Drehbuchautor. Er wurde 1867 in Kingston Hill geboren und verstarb 1933 in London.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Preisträger


Literaturpreise
1932    Nobelpreis für Literatur   


Biographie


- Sohn wohlhabender Eltern
- Mutter war Blanche Bailey
- Vater war John Galsworthy, Rechtsanwalt
- 1881-1886 Besuch einer bekannten Privatschule in Harrow
- Jurastudium am New College der Universität Oxford
- 1890 wurde er Barrister
- er ging zur See und lernte Joseph Conrad kennen
- 1904 Tod seines Vaters
- Affäre mit Ada Pearson, die mit seinem Cousin Arthur verheiratet war
- 1905 Heirat mit Ada Pearson, die beiden blieben kinderlos
- 1921 erster Präsident der internationalen Schriftstellervereinigung P.E.N.
- starb an den Folgen eines Gehirntumors
- Verstreuung seiner Asche aus einem Flugzeug

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Ein Philosoph Erzählung
1906 Der reiche Mann Roman
1918 Nachsommer Erzählung
1920 In Fesseln Roman
1920 Erwachen Erzählung
1921 Zu vermieten Roman
1924 Der weiße Affe Roman
1926 Der silberne Löffel Roman
1928 Schwanengesang Roman


Filmografie


1931 Bis aufs Messer Drehbuch Filmdrama


1 Treffer



1 Treffer

»Der Idealismus wächst mit der Entfernung vom Problem.«
Stichworte: Idealismus




Links


John Galsworthy im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Schriftsteller« als Beruf haben auch