Übersicht


Tätigkeit : Autor
verheiratet mit : Eva Strittmatter
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Erwin Strittmatter ist ein Autor. Er wurde 1912 in Spremberg geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Der Wundertäter 1«, »Der Laden 2« und »Der Laden 1«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- verbrachte die Kindheit in Bohsdorf nahe Spremberg in der Niederlausitz
- seine Eltern betrieben einen Krämerladen und eine Bäckerei
- 1924 bis 1930 besuchte er das Reform-Realgymnasium in Spremberg
- nach der Lehrzeit als Bäckergeselle, Kellner, Hilfsarbeiter und Tierpfleger tätig
- schloss sich noch vor der Zeit des Nationalsozialismus der SPD arbeitete nach dem 2. Weltkrieg als Bäcker
- Zeitungsredakteur in Senftenberg bei der Märkischen Volksstimme
- seit 1954 lebte er auf dem Schulzenhof im Ruppiner Land
- 1959 bis 1961 1. Sekretär des Deutschen Schriftstellerverbandes


- nach ihm ist der Erwin-Strittmatter-Preis benannt


JahrTitelGenre
1950 Ochsenkutscher Roman
1954 Tinko Roman
1957 Der Wundertäter 1 Roman
1959 Pony Pedro
1963 Ole Bienkopp Roman
1966 Als ich noch ein Pferderäuber war Erzählung
1971 3/4 hundert Kleingeschichten Erzählung
1973 Der Wundertäter 2 Roman
1974 Damals auf der Farm Erzählung
1974 Die blaue Nachtigall Erzählung
1977 Sulamit Mingedö, der Doktor und die Laus Erzählung
1980 Der Wundertäter 3 Roman
1982 Wahre Geschichten aller Ard(t)
1982 Zirkus Wind Erzählung
1983 Der Laden 1 Roman
1985 Grüner Juni Erzählung
1987 Der Laden 2 Roman
1987 Lebenszeit
1990 Die Lage in den Lüften Tagebuch
1993 Der Laden 3 Roman
1995 Vor der Verwandlung Roman
2002 Geschichten ohne Heimat Kurzgeschichte


1 Treffer

Der Laden
Der Laden
(Jo Baier)



2 Treffer

»Die Menschen verändern sich wenig, ihre Einbildungen sehr.«


»Noch immer hilft mir die Kritik von Dummköpfen nicht.«
Stichworte: Dummheit





Erwin Strittmatter im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Deutschland« als Sterbeland haben auch