Übersicht


Epoche : Antike
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Altgriechisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Euripides ist ein Autor. Er wurde 480 v. Chr. in Salamis geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Medea«, »Alkestis« und »Iphigenie bei den Taurern«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Vater war Gutsbesitzer auf Salamis
- 408 auf Einladung des Königs Archelaos von Makedonien in Pella


- zu Lebzeiten wenig Anerkennung
- soll 90 Dramen verfasst haben, erhalten sind 17 Tragödien und 1 Satyrspiel


JahrTitelGenre
Orest Theaterstück Tragödie
Medea Theaterstück Tragödie
Iphigenie in Aulis Theaterstück Tragödie
Iphigenie bei den Taurern Theaterstück Tragödie
Ion Theaterstück Tragödie
Hippolytos Theaterstück Tragödie
Helena Theaterstück Tragödie
Hekabe Theaterstück Tragödie
Die Troerinnen Theaterstück Tragödie
Die Phönikerinnen Theaterstück Tragödie
Die Bakchen Theaterstück Tragödie
Alkestis Theaterstück Tragödie


2 Treffer

Die Troerinnen
Die Troerinnen
(Mihalis Kakogiannis)
1 Kurzkritik

Medea
Medea
(Pier Paolo Pasolini)



2 Treffer

»Auf den Geist muß man schauen. Denn was nützt ein schöner Körper, wenn in ihm nicht eine schöne Seele wohnt.«
Stichworte: Geist, Seele


»Da menschlich wir, muss menschlich unser Trachten sein.«





Hans von Arnim   (12 Übersetzungen)
Johann Jacob Christian Donner   (4 Übersetzungen)
Paul Dräger   (1 Übersetzung)
Karl H. Eller   (1 Übersetzung)
Peter Handke   (1 Übersetzung)
Kjeld Matthiessen   (1 Übersetzung)
Peter Roth   (1 Übersetzung)
Gustav Adolf Seeck   (1 Übersetzung)
Kurt Steinmann   (4 Übersetzungen)
Oskar Werner   (1 Übersetzung)



Linktipp: »Mann« als Geschlecht haben auch