Übersicht


Grabstätte : Cimetière du Montparnasse
Tätigkeit : Autorin
befreundet mit : Jean-Paul Sartre
Werke erschienen auf : Französisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur, 50 Klassiker - Schriftstellerinnen
 


Kurzbeschreibung


Simone de Beauvoir ist eine Autorin. Sie wurde 1908 in Paris geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Alle Menschen sind sterblich«, »Sie kam und blieb« und »Ein sanfter Tod«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Mathematik in Paris
- als Lehrerin tätig
- ab 1943 freie Schriftstellerin
- war stark beeinflusst durch ihren lebenslangen Gefährten Jean-Paul-Sartre


JahrTitelGenre
Tagebuch Tagebuch
Soll man de Sade verbrennen? Essay
1943 Sie kam und blieb Roman
1945 Das Blut der anderen Roman
1946 Alle Menschen sind sterblich Roman
1949 Das andere Geschlecht Sachbuch
1950 Amerika Tag und Nacht Sachbuch
1954 Die Mandarins von Paris Roman
1958 Memoiren einer Tochter aus gutem Hause
1960 In den besten Jahren Sachbuch
1964 Ein sanfter Tod Sachbuch
1966 Die Welt der schönen Bilder Roman
1968 Eine gebrochene Frau Erzählung
1981 Die Zeremonie des Abschieds Sachbuch
1997 Eine transatlantische Liebe Brief


1 Treffer

Das Blut der anderen
Das Blut der anderen
(Claude Chabrol)
Filmdrama



4 Treffer

»Es geht nicht darum, den Strom der Emotionen und Gedanken, der einen durchfließt, in Worte umzusetzen, sondern darum, die Horizonte zu zeigen, die wir kaum sehen, die jedoch da sind.«


»Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.«
Stichworte: Glück


»Die Unwissenheit ist eine Situation, die den Menschen ebenso hermetisch abschließt wie ein Gefängnis.«
Stichworte: Ungewissheit


»Wenn der Mensch verliebt ist, zeigt er sich so, wie er immer sein sollte.«




»Beauvoir, Simone de« als Person in literarischen Werken


Memoiren einer Tochter aus gutem Hause



Uli Aumüller   (1 Übersetzung)
Ulla Hengst   (1 Übersetzung)
Judith Klein   (2 Übersetzungen)
Paul Mayer   (1 Übersetzung)
Eva Moldenhauer   (1 Übersetzung)
Fritz Montfort   (1 Übersetzung)
Eva Rechel-Mertens   (4 Übersetzungen)
Klaudia Rheinhold   (1 Übersetzung)
Rolf Soellner   (1 Übersetzung)
Hermann Stiehl   (1 Übersetzung)
Ruth Uecker-Lutz   (1 Übersetzung)
Heinrich Wallfisch   (1 Übersetzung)
Alfred Zeller   (1 Übersetzung)



Simone de Beauvoir im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »1908« als Geburtsjahr haben auch