Übersicht


Epoche : Aufklärung
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Jonathan Swift ist ein Autor. Er wurde 1667 in Dublin geboren. Bekannte Werke sind »Gullivers Reisen« und »Bescheidener Vorschlag«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines Justizbeamten
- Studium der Theologie in Dublin (B.A. Abschluss 1686)
- Master of Arts in Oxford (Abschluss 1692)
- Sekretär bei dem einflussreichen Staatsmann Sir William Temple
- nach Zerwürfnis mit Temple Priester in der anglikanischen Kirche und Arbeit in Dublin
- Rückkehr in Temples Diensten bis zu dessen Tod
- politische Karriere, allerdings ohne großen Erfolg


1726 Gullivers Reisen Roman Satire
1729 Bescheidener Vorschlag Kurzgeschichte Satire


1 Treffer

Gullivers Reisen
Gullivers Reisen
(Charles Sturridge)
Abenteuerfilm, Fantasyfilm



5 Treffer    Zur Liste

»Genau genommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart; die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben.«
(Very few men, properly speaking, live at present, but are providing to live another time.)


»Zur Macht des Glücks bekennen sich nur die Unglücklichen, denn die Glücklichen führen alle ihre Erfolge auf Klugheit und Tüchtigkeit zurück.«
Stichworte: Glück


»Gesetze sind wie Spinnweben, die kleine Fliegen fangen, aber Wespen und Hornissen entkommen lassen.«
(Laws are like cobwebs, which may catch small flies, but let wasps and hornets break through.)
Stichworte: Gesetz


»Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden.«
(Every man desires to live long; but no man would be old.)
Stichworte: Alter


»Wenn mich jemand zwingt, Abstand zu wahren, habe ich den Trost, daß er ihn gleichfalls wahrt.«
Stichworte: Abstand





Peter Baumann   (1 Übersetzung)
Paul Benndorf   (1 Übersetzung)
Maria Czedik-Eysenberg   (1 Übersetzung)
Franz Franzius   (1 Übersetzung)
Felix Paul Greve   (1 Übersetzung)
Kurt Heinrich Hansen   (1 Übersetzung)
Günter Jürgensmeier   (1 Übersetzung)
Wolfgang Knape   (1 Übersetzung)
Franz Kottenkamp   (1 Übersetzung)
Elke Leger   (1 Übersetzung)
Hermann J. Real   (1 Übersetzung)
Hans L. Schroeder   (1 Übersetzung)
Christa Schuenke   (1 Übersetzung)
Carl Seelig   (1 Übersetzung)
Fritz Thurow   (1 Übersetzung)
Heinz J. Vienken   (1 Übersetzung)



Anton Christian   (1 Illustration)
Grandville   (1 Illustration)
Mario Grasso   (1 Illustration)
Chris Riddel   (1 Illustration)
Hans G. Schellenberger   (1 Illustration)
Dieter Wiesmüller   (1 Illustration)
Markus Zöller   (1 Illustration)



Jonathan Swift im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Autor« als Tätigkeit haben auch