Zitate - Thema - Alter - (29)



                

»Wenn wir keine eigenen Zähne mehr haben, haben wir Lust zuzubeißen.«
Stichworte: Alter


»Alte haben gewöhnlich vergessen, dass sie jung gewesen sind, oder sie vergessen, dass sie alt sind, und Junge begreifen nie, dass sie alt werden können.«
Stichworte: Alter, Jugend


»Aber die Philosophen haben beobachtet, daß die Gewohnheiten der Jugendjahre im Alter des Menschen verstärkt wiedererscheinen.«

»Aber mit der Zeit wirst du alt, dann siehst du den Tod. Dann begreifst du, daß nichts - nichts - nichts - nicht Macht noch Ruhm, Reichtum, Genuß oder Schmerzlosigkeit soviel wert sind wie die einfache Fähigkeit zu atmen, wie das einfache Am-Leben-sein - bei aller Qual des Sich-erinnern-müssens und allem Leid durch den unwiederherstellbaren, vernutzten Körper; nur zu wissen, daß man am Leben ist ...«
Stichworte: Alter


»Alles ist
Nicht schlimm am Alter. Die Erfahrung krönt's
Mit mancher Weisheit, die der Jugend mangelt.«
Stichworte: Alter


»Alt werden, heißt sehend werden.«

»Das Alter hat nichts als Erfahrung, und die zählt nichts bei einer Generation, die nur Erfindung will. Neues! Frisches! ruft die Gegenwart, und das leistet nur die Jugend, die Kraft.«
Stichworte: Alter


»Das Alter ist die Zeit der trocknen Lippen,
der Nächte ohne Schlaf, des allzufrüh
verbrauchten Lebens.«
Stichworte: Alter


»Das Alter ist kein Kampf. Das Alter ist ein Massaker.«
(Jedermann)
Stichworte: Alter


»Das Alter ist nicht trübe, weil darin unsere Freuden, sondern weil unsere Hoffnungen aufhören.«
(2. Kapitel)
aus: Titan
Stichworte: Alter, Hoffnung


»Das Alter verklärt oder versteinert.«

»Das Alter, das man haben möchte, verdirbt das Alter, das man hat.«
Stichworte: Alter


»Das Geheimnis eines schönen Alters ist der würdige Umgang mit der Einsamkeit.«

»Das ist das Ärgste, im Alter leiden um einer Jugendtorheit willen.«

»Die Welt ist alten Leuten gram und ehrt sie kaum mit einem Blicke,
das macht: die Alten kommen drauf und weisen andren ihre Tücke.«
Stichworte: Alter


»Du hättest nicht alt werden sollen, eh du klug geworden wärst.«
(Thou shouldst not have been old till thou hadst been wise.)
(1. Akt, 4. Szene)

»Es ist ein Jammer, dass die Zeit so kurz ist zwischen der Spanne, wo man zu jung, und jener, wo man zu alt ist.«

»Es kleidet nicht jeden Menschen das Alter und nicht jede Landschaft der Schnee.«
Stichworte: Alter


»Ich fühle mich nicht alt, weil ich so viele Jahre hinter mir habe, sondern weil nur noch so wenige vor mir liegen.«
Stichworte: Alter


»Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat.«

»Jede Periode des Lebens hat ihre Leidenschaften. Das Alter, das man für die weiseste halten sollte, hat gewöhnlich die schmutzigsten.«

»Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden.«
(Every man desires to live long; but no man would be old.)
Stichworte: Alter


»Jung sein ist schön, alt sein ist bequem.«

»Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn er die junge Generation schlecht macht.«
Stichworte: Alter


»So wie der Mensch unabläßlich vor Alter stirbt, so werden andere Sachen unabläßlich durch Alter gut. Es geht mit unserer Weisheit nicht besser.«

»Warum wachen alte Leute so früh auf? Ist es, um noch einen langen Tag zu haben?«

»Was man in der Jugend wünscht, hat man im Alter die Fülle.«

»Wenn das Alter eintritt, geht der Verstand zu Ende.«
(When the age is in, the wit is out.)
(3. Akt, 5. Szene)

»Wie sieht die Zukunft aus? Die Zukunft muss wie die alte Frau aussehen, die mir Amir neulich im Park zeigte. Wie eine gelbe, zerfledderte Papiertüte.«
(Ich-Erzählerin / 26. Kapitel)
von: Vafi, Fariba
Stichworte: Zukunft, Alter


 

Thema: Alter


Linktipp