Übersicht


Epoche : Exilliteratur
Tätigkeit : Autor
Muttersprache : Deutsch
Werke erschienen auf : Deutsch
 


Kurzbeschreibung


Hans Sahl ist ein Autor. Er wurde 1902 in Dresden geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Memoiren eines Moralisten«, »Gedichte« und »Er, sie und ich«.Er hat Texte übersetzt u.a. von Thornton Wilder, Tennessee Williams und Arthur Miller.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines jüdischen Industriellen
- schrieb ab Mitte der 1920er Jahre Filmkritiken in berühmten Blättern und begann in dieser Zeit auch seine ersten Erzählungen zu verfassen
- 1933 musste er fliehen – erst nach Frankreich, dann in die USA
- Nach dem Zweiten Weltkrieg war er Kulturkorrespondent erst der Zürcher Zeitung, dann der Süddeutschen Zeitung in New York City
- seit 1989 lebte der Autor in Tübingen


Gedichte Gedichtsammlung
Er, sie und ich Kurzgeschichte
1959 Die Wenigen und die Vielen Roman
1983 Memoiren eines Moralisten Sachbuch
1990 Das Exil im Exil Sachbuch



JahrAutorWerkGattung
1953    Thornton Wilder    Unsere kleine Stadt       Theaterstück
1953    Thornton Wilder    Wir sind noch einmal davongekommen       Theaterstück
1956    Tennessee Williams    Die Katze auf dem heißen Blechdach       Theaterstück
1957    Thornton Wilder    Die Heiratsvermittlerin       Theaterstück
1958    John Osborne    Blick zurück im Zorn       Theaterstück
1960    Tennessee Williams    Plötzlich letzten Sommer      
1965    Arthur Miller    Zwischenfall in Vichy       Theaterstück
1968    Arthur Miller    Der Preis       Theaterstück
1974    Tennessee Williams    Süßer Vogel Jugend       Theaterstück
1974    Thornton Wilder    Theophilus North       Roman



Linktipp: »Baden-Württemberg« als Sterberegion haben auch