Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Französisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Claude Simon ist ein Autor. Er wurde 1913 in Tananarive geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Georgica«, »Die Akazie« und »Das Gras«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines Offiziers der Marineinfanterie
- Tod des Vaters im Ersten Weltkrieg
- Kindheit und Jugend in Perpignan
- 1924 Tod der Mutter
- Vormund wurde ein Vetter der Mutter
- Besuch eines Internats in Paris
- Besuch von Malerei-Kursen
- 1934/1935 Militärdienst bei der Kavallerie
- Erhalt eines Mitgliedsausweises der Kommunistischen Partei Frankreichs
- Reise nach Barcelona in das Hauptquartier der republikanischen Seite im Spanischen Bürgerkrieg
- Rückkehr nach Frankreich nach zwei Wochen
- 1937 große Europareise
- 1939 Einzug in seine alte Kavallerieeinheit
- Kriegsgefangenschaft in Belgien, Deportation nach Mühlberg/Elbe
- Flucht während eines Arbeitseinsatzes
- zunächst Flucht nach Perpignan
- 1944 Flucht nach Paris
- 1956 Kennenlernen Alain Robbe-Grillets


JahrTitelGenre
1947 Das Seil Roman
1959 Die Straße in Flandern Roman
1962 Der Palast Roman
1970 Das Gras Roman
1973 Triptychon Roman
1981 Georgica Roman
1989 Die Akazie Roman



Doris Butz-Striebel   (1 Übersetzung)
Trésy Lejoly   (1 Übersetzung)
Eva Moldenhauer   (6 Übersetzungen)
Elmar Tophoven   (3 Übersetzungen)
Erika Tophoven   (1 Übersetzung)



Claude Simon im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »1913« als Geburtsjahr haben auch