Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Blackwood, Algernon

Algernon Blackwood

 



Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Algernon Blackwood ist ein Autor. Er wurde 1869 in London geboren. Bekannte Werke sind »Das leere Haus«, »Besuch von drüben« und »Der Tanz in den Tod«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Autor, Esoteriker und Theosoph
- Sohn von Sir Stevenson Arthur Blackwood
- Mutter Sydney, Duchess of Manchester
- Shooter's Hill, damals Teil der Grafschaft Kent, heute Teil von London Borough of Greenwich
- Erziehung an Privatschulen
- Wunschberuf war Psychiater
- 1885 Studium im damaligen Königsfeld
- 1885/86 Gefallen an der Indischen Philosophie und der Theosophie
- 1886 Wechsel an's Wellington College in Crowthorne
- 1887 Abschluss, Bachelor of Medicine
- lebte ein Jahr in der Schweiz, dann in Kanada
- erneutes Studium an der Universität Edinburgh
- 1890 Abbruch des Studiums
- 1890 Reise nach Kanada, Arbeit als Farmer und im Gastgewerbe
- 1891 Mitbegründer(neben Emily Stowe, Augusta Stowe-Gullen und Albert Smythe)der ersten theosophischen Loge
- 1893 Umzug nach New York
- Journalist für die New York Times und die Evening Sun
- meist in finanziellen Nöten
- 1899 Rückkehr nach England
- 1900 Beitritt beim Hermetic Order of the Golden Dawn
- Gründung einer Molkerei mit einem Partner
- Reisen durch Europa
- 1908-1914 Wohnsitz in der Schweiz
- Arbeit für den britischen Geheimdienst während des Ersten Weltkrieges


Besuch von drüben Erzählung Schauerliteratur
1927 Der Tanz in den Tod Erzählung
1969 Das leere Haus Erzählung



Friedrich Polakovics   (3 Übersetzungen)



Linktipp: »Großbritannien« als Geburtsland haben auch