Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Französisch, Türkisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Yaşar Kemal ist ein Autor. Er wurde 1923 in Hemite geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Anatolischer Reis«, »Memed mein Falke« und »Gelbe Hitze«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- eigentlich Kemal Sadık Gökçeli
- Sohn eines Verkäufers
- 1927 Tod des Vaters
- 1951-1963 Tätigkeit als Journalist bei der Tageszeitung "Cumhuriyet"
- 1962 Beitritt in die Türkiye İşçi Partisi (Arbeiterpartei der Türkei)
- lebt bei Istanbul


- verlor sein Auge durch einen Messerunfall und musste dabei zusehen wie sein Vater erstochen wurde


JahrTitelGenre
Die Ameiseninsel Roman
Der Baum des Narren Gespräche
1952 Gelbe Hitze Erzählung
1955 Anatolischer Reis Roman
1955 Memed mein Falke Roman
1960 Der Wind aus der Ebene Roman
1963 Eisenerde, Kupferhimmel Roman
1969 Die Disteln brennen Roman
1970 Die Ararat-Legende Roman
1971 Das Lied der Tausend Stiere Roman
1976 Salih der Träumer Roman
1976 Töte die Schlange Roman
1978 Auch die Vögel sind fort Roman
1978 Zorn des Meeres Roman
1980 Salman Roman
1982 Der Granatapfelbaum Roman
1984 Das Reich der Vierzig Augen Roman
1987 Der letzte Flug des Falken Roman
2002 Der Sturm der Gazellen Roman
2002 Die Hähne des Morgenrots Roman



Cornelius Bischoff   (11 Übersetzungen)
Horst Wilfrid Brands   (2 Übersetzungen)
Nevfel Cumart   (1 Übersetzung)
Helga Dagyeli-Bohne   (4 Übersetzungen)
Yildirim Dagyeli   (3 Übersetzungen)
Margarete I. Ersen-Rasch   (1 Übersetzung)
Ursula Marty   (1 Übersetzung)
Gerhard Meier   (1 Übersetzung)
Wanda Schmidt   (1 Übersetzung)



Linktipp: »Friedenspreis des Dt. Buchhandels« als Preisträger haben auch