Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Thomas Hardy ist ein Autor. Er wurde 1840 in Higher Bockhampton geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Clyms Heimkehr«, »Blaue Augen« und »Herzen in Aufruhr«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn von Thomas, Baumeister und Steinmetz
- Mutter Jemima, eine belesene Frau
- Besuch einer Schule in Bockhampton
- Architektenlehre
- 1862 Umzug nach London, Einschreibung am Kings College
- Arbeit als Kirchenrestaurator und fing nebenbei das Schreiben an
- 17. Februar 1874 Heirat mit Emma Lavinia Gifford
- 1912 Tod seiner Frau Emma
- 10. Februar 1914 erneute Heirat mit Florence Emily Dugdale
- 1927 erkrankte er an Pleuritis (Rippenfellentzündung)
- Begräbnis bei der Westminster Abbey


JahrTitelGenre
Die drei Fremden Erzählung
1873 Blaue Augen Roman
1874 Am grünen Rand der Welt Roman
1878 Clyms Heimkehr Roman
1880 John Loveday, der Stabstrompeter Roman
1886 Der Bürgermeister von Casterbridge Roman
1887 Die Woodlanders Roman
1891 Tess von d'Urbervilles Roman
1895 Herzen in Aufruhr Roman


2 Treffer

Das Reich und die Herrlichkeit
Das Reich und die Herrlichkeit
(Michael Winterbottom)
Western

Tess
Tess
(Roman Polanski)
Filmdrama
1 Kurzkritik




Paul Baudisch   (1 Übersetzung)
Ana Maria Brock   (1 Übersetzung)
Dietlinde Giloi   (1 Übersetzung)
Michael Hulse   (1 Übersetzung)
Eva-Maria König   (1 Übersetzung)
Andreas Lorenczuk   (1 Übersetzung)
Peter Marginter   (1 Übersetzung)
Andrea Ott   (1 Übersetzung)
Elisabeth Schnack   (1 Übersetzung)
Helga Schulz   (1 Übersetzung)
Eva Schumann   (1 Übersetzung)
Irma Wehrli   (1 Übersetzung)
Rainer Zerbst   (1 Übersetzung)



Thomas Hardy im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »11. Januar« als Todestag haben auch