Kritikatur - Das Kulturportal

Artikel



Liebe

Liebe

 






- Literatur -

»Liebe« als Thema


          
          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Liebe« als Thema


Cox oder Der Lauf der Zeit
Cox oder Der Lauf der Zeit
(Christoph Ransmayr)
     
Ein, was die Wortschöpfung und Formulierungsakrobatik angeht, filigrane Geschichte, die zu lesen manchen Geduldsfaden zu spinnen half. Alle mal ein typischer Ransmayr.

Olympia
Olympia
(Volker Kutscher)
     
unterhaltend
Viel Fantasie und viel zu viele Personen, aber gut zu lesen.

Serotonin
Serotonin
(Michel Houellebecq)
     
Von der Thematik her dürfte das Houellebecq’s letzter Roman sein, wobei er seinen Protagonisten in der Ichform für sich sprechen läßt. Erstmals ist die wirkliche Liebe sein Thema, der er offensichtlich erst begegnet, nachdem er durch die Einnahme von Antidepressiva seine Libido verloren hat und an sein Ende denkt. Insofern hebt sich dieser Text deutlich von seinen bisherigen Werken ab. Allerdings bleibt er seinen genitalfixierten Formulierungen treu, also letztendlich wieder ein typischer Houllebecq.



Durchschnittscharakteristik mit »Liebe« als Thema (128 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  5.7
3.9
    Liebe
Humor
  6.9
3.4
    Erotik
Spannung
  3
5.8
    Unterhaltung
Transzendenz
  6.8
3.4
   







- Malerei -

»Liebe« als Thema


          
          
          

          







- Musik -

»Liebe« als Thema


          
          

          







- Film -

»Liebe« als Thema


          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Liebe« als Thema


Wie angelt man sich einen Millionär?
     
Tschicki, Tütü und Pola beziehen ein möbliertes Appartement mitten in Manhattan, in der Hoffnung schnell einige Millionäre kennenzulernen, die sie dann heiraten können. Schließlich möchte man den gewünschten Lebensstandard halten. Bald sind alle Möbel aus Geldnot verkauft und immer noch keine Millionäre in Sicht, verliebt hingegen haben sich die drei Damen schon.
Spritzige Screwball-Comedy der erfrischenden Art, das Hauptdarstellerinnen-Trio ist ein echter Hauptgewinn. Sehr amüsant.

Skrupellos
Skrupellos
(Jacques Tourneur)
     
An der Schwelle zum Bürgerkrieg muss ein Spieler und neuerlicher Hotel-Besitzer während des Colorado-Gold-Rauschs politisch Stellung beziehen und wird nebenbei zum Ersatzvater eines halbwüchsigen Jungen, dessen Vater er auf dem Gewissen hat.
Jacques Tourneur hat in einigen Genres großartige Filme gedreht, dieser Western gehört dazu, weil er sich nicht einfach den gängigen Konventionen hingibt, sondern selbst interpretiert, konterkariert und konsequent Klischees vermeidet. Der starke Hauptdarsteller Robert Stack tut sein übriges.

Jane Eyre
Jane Eyre
(Cary Fukunaga)
     
Streckenweise brilliant inszenierte Verfilmung des Literaturklassikers. Atmosphärisch, düster, in der Titelrolle phänomenal gespielt.








- Hörbuch -

Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Liebe« als Thema


Naokos Lächeln
Naokos Lächeln
(Christian Hagitte, David Nathan)
     
angenehme Erzählstimme, welche die einzelen Rollen gekonnt differenziert, ohne übergroß aufzutragen

Niemand denkt an Grönland
Niemand denkt an Grönland
(Charles Brauer, Karoline Naab)
     
Charles Brauer trifft den militärischen Ton genauso gut wie den tragisch-persönlichen





5 von 54    Zur Liste

»Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.«
Sprüche und Zwischenspiele, Nr. 153

»Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe, ohne welche sie nicht bestehen kann.«

»Lieben und dabei vernünftig bleiben ist kaum einem Gotte möglich.«
(Amare et sapere vix deo conceditur.)
Stichworte: Liebe, Vernunft

»Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt.«

»Die Liebe schneidet ins lebendige Fleisch.«
Stichworte: Liebe