Zitate - Autor - Frisch, Max - (11)



»Alltag ist nur durch Wunder erträglich.«
Stichworte: Wunder, Alltag


»Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!«
Stichworte: Wahrheit


»Die Meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben.«
Stichworte: Erfahrung


»Die Würde des Menschen besteht in der Wahl.«
Stichworte: Würde


»Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur.«
Stichworte: Zeit


»Eine Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.«
Stichworte: Krise


»Es sind die kleinen Rechthabereien, die eine große Liebe zermürben.«
Stichworte: Liebe, Recht


»Heimat ist der Mensch, dessen Wesen wir vernehmen und erreichen.«
Stichworte: Heimat


»Muße und Wohlleben sind unerlässliche Voraussetzungen aller Kultur.«
Stichworte: Kultur


»Wer eine Überzeugung hat, wird mit allem fertig.«
Stichworte: Überzeugung


»Wer sich nicht mit Politik befaßt, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: Er dient der herrschenden Partei.«
Stichworte: Politik