Übersicht


Epoche : Aufklärung, Sturm und Drang, Weimarer Klassik
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Karl Philipp Moritz ist ein Autor. Er wurde 1756 in Hameln geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Anton Reiser«, »Reisen eines Deutschen in Italien in den Jahren 1786 bis 1788« und »Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn von Johann Gottlieb Moritz, Militärmusiker
- Mutter war Dorothee Henriette, geborene König
- Aufwachsen in Armut
- Unterrichtung durch Privatlehrer im Lesen, Schreiben und im Quietismus
- strenge Erziehung nach Auffassung des Quietismus
- 1763 Übersiedlung der Familie nach Hannover
- 1766 Beginn des Lesens von Romanen
- 1768 Privatunterricht in Latein in öffentlicher Stadtschule
- 1768 Beginn einer Hutmacherlehre bei Johann Simon Lobenstein, Braunschweig
- 1769 Besuch der Freischule des Dorfschullehrer-Seminars
- 1770 Lobenstein war quietistisch und drohte, zuviel Druck für Karl, Selbstmordversuch
- Rückkehr nach Hannover
- 1771 Eintritt in's Gymnasium, Umsiedlung der Eltern nach Erichshagen
- 1771 Vater wird Dorfschreiber, Karl liest Sturm und Drang, Freundschaft mit A.W. Iffland
- 1776 Beginn des Studiums der Theologie in Erfurt
- 1777 Einschreiben an der Universität Wittenberg
- 1778 Informator am Potsdamer Militärwaisenhaus
- 1778 Lehrer an Schule des Berliner Gymnasiums zum grauen Kloster
- 1779 Magistertitel der Universität Wittenberg, Konrektor am Berliner Gymnasium
- 1779 Eintritt in Berliner Freimaurerloge St. Johannis
- 1782 Reise nach England
- 1783 Aufnahme seines Schülers Karl Friedrich Klischnig, Reise nach Göttingen
- 1783 Beginn der Veröffentlichungen der Zeitschrift "Magazin zur Erfahrungsseelenkunde"
- 1784 Gymnasialprofessor am Berliner Gymnasium, Redakteur der "Vossischen Zeitung"
- 1785 Fußwanderung durch Deutschland mit Klischnig, Treffen mit Schiller und C.M. Wieland
- 1786 Reise nach Italien, Freundschaft mit Goethe
- 1788 Gast Goethes in Weimar, Kontakt mit Schiller, Charlotte von Stein und Wieland
- 1789 Rückkehr nach Berlin, Professor der Theorie der schönen Künste
- 1791 Mitglied der Berliner Königlichen Akademie der Wissenschaften
- 1792 Briefwechsel mit Jean Paul, Heirat mit Christine Friederike Matzdorff, Scheidung
- 1793 erneute Heirat mit Christine, Reise nach Dresden, Tod durch Lungenkrankheit


1783 Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782 Reiseliteratur
1785 Anton Reiser Roman Entwicklungsroman
1790 Neues ABC-Buch
1792 Reisen eines Deutschen in Italien in den Jahren 1786 bis 1788 Reiseliteratur



Wolf Erlbruch   (1 Illustration)



Karl Philipp Moritz im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Berlin (Bundesland)« als Sterberegion haben auch