Übersicht


Grabstätte : Père Lachaise
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Französisch
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Henri Barbusse ist ein Autor. Er wurde 1873 in Asnières-sur-Seine geboren. Bekannte Werke sind »Das Feuer«, »Die Hölle« und »Der Schimmer im Abgrund«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- studierte französische Literatur
- als Pressereferent im französischen Innenministerium tätig
- Heirat
- 1902 bis 1904 als Angestellter in einem Verlag und als Journalist, u.a. für die Zeitungen Le Banquet und Petit Parisien tätig
- Soldat im Ersten Weltkrieg
- 1917 Mitbegründer des sozialistischen Kriegsveteranenbundes ARAC
- Herausgeber der sozialistischen Zeitschrift Le monde
- 1919 Mitbegründer der Clarté-Bewegung, eine Friedensbewegung demokratischer Intellektueller
- 1923 Eintritt in die Kommunistische Partei
- Balkanreise
- Reise durch die Sowjetunion


Der Schimmer im Abgrund
1908 Die Hölle Roman
1916 Das Feuer Roman



  



Wolfgang Günther   (1 )
Max Hochdorf   (1 )
Leo von Meyenburg   (1 )
Curt Noch   (1 )
Paul Schlicht   (1 )



Henri Barbusse im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »1935« als Todesjahr haben auch